maedchen im internat ritzt sich

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Wenn du ihr sagst dass du es auch mal getan hast fühlt sie sich vielleicht besser verstanden das kann gut sein, mit ihr reden wäre also gut ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zusehen ist natürlich verdammt schlimm für Dich. Wenn Du ihr Hilfe anbieten möchtest, tue es ruhig. Du darfst allerdings nicht damit rechnen, dass sie Dein Hilfeangebot annimmt, denn viele Menschen reagieren zunächst mit Abwehr.

Ich traue Dir aber durchaus zu, dass Du sensibel genug damit umgehen wirst. Deine Erfahrungen können ggf. eine Möglichkeit sein, Vertrauen zu fassen. Auch dass Du unsicher in der Sprache bist, kann hilfreich sein, denn das ist für Dich ja eine zusätzliche Hemmschwelle, die Du überwinden musst. So kannst Du ihr deutlich machen, wie wichtig Dir es ist, dass sie nicht ritzt.

Gibt es einen Vertrauenslehrer, einen Sozialarbeiter oder einen Psychologen an der Schule? Dann solltest Du Dich mal an ihn wenden. Du brauchst den Namen des Mädchens nicht erwähnen, sondern hol Dir erst einmal Rat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lavignia
07.11.2012, 21:33

bei uns ist sozusagen jeder lehrer der vertrauenslehrer, da sie sich mit der aufsicht immer abwechslen. ich mag deine ansichten wirklich sehr! danke!

0

spreche sie an und frage sie, wie ihr es jetzt geht..usw. komme mit ihr ins Gespräch. vorher kannst du dir auch diese seite durchlesen und infos für dich sammeln: http://www.rotelinien.de/start.html ich höre immer wieder dass es ungemein hilfreich ist, mit jemanden darüber zu sprechen. anfangs natürlich mit grossen widerständen. viel Glück!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lavignia
07.11.2012, 21:30

danke dir viel mal! die seite kenne ich nur zu gut :) ich bin mir hald nur sehr unsicher ob es IHR hilft, aber stimmt, ich hoere nur selten, dass es am schluss nicht doch geholfen hat. die leherer sollte ich wohl rauslassen, auch wenn sie so was wie eltern sind

0

sei für sie da, wenn sie dich braucht.

gebe ihr den tipp mit der telefonseelsorge:


Telefonseelsorge

Es gibt die kostenlose Telefonnummer der Seelsorge (Anonym. Kompetent. Rund um die Uhr. 0800/1110111 oder 0800/1110222) und auch einen anonymen Chat.

Beratungsangebote Die Sozialpsychiatrischen Dienste (SPDi) der Städte/Kommunen bieten kostenfreie und persönliche Beratung und Unterstützung für Betroffene und deren Angehörigen an (bei Interesse einfach Adresse googlen).

Der Bundesverband der Angehörigen psych. Kranker e. V. bietet eine Telefonberatung für Angehörige psychisch Erkrankter an:

Tel: 01805950951 (14 ct/Min)

Mo, Di, Do 15 -19 Uhr

Außerdem die Telefonnummern: 0800/1110550 0800/1110333

Es gibt auch noch: https://chatseelsorge.evlka.de/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

geh am besten zu ihr hin und rede mit ihr, ich glaube sie braucht jetzt jemanden mt dem sie reden kann.Viel Glück!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

geh zu ihr und erzähl ihr ALLES

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lavignia
07.11.2012, 21:22

bist du dir sicher? ich meine es koennte triggern?

0

Was möchtest Du wissen?