Mädchen das ich mag macht sich kaputt?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Unter welchen Umständen habt ihr euch "bei Facebook kennengelernt"? Habt ihr einen guten Draht zueinander?
Du kannst versuchen, ihr Vertrauen zu gewinnen. Vielleicht lässt sie dich dann emotional mehr an sich heran, und nimmt auch Ratschläge von dir an. Die Chancen dürften aber nicht sonderlich gut stehen. 15 Jahre ist ein eher schwieriges Alter, und wenn sie ohnehin schon so weit abgestürzt ist, besteht wohl nur wenig Hoffnung.

Und da sie noch nicht volljährig ist, liegt die Verantwortung in den Händen der Erziehungsberechtigten. Wenn sich diese nicht um sie kümmern, kann sie allerhöchstens selbst Hilfe suchen, z.B. durch das Jugendamt oder ähnliche Behörden. Wenn sie das nicht von selbst will, kann ihr leider niemand helfen.

finalchris231 26.02.2017, 16:00

Sich selbst Hilfe suchen ist schwer, eigentlich dachte ich wir hätten einen guten Draht zueinander aber seitdem sie mit dem Kontakt hat ist sie wie eine Wand. Vermutlich weil er mit ihr gekuschelt hat als die sich das erste mal gesehen hat..Wahrscheinlich mag sie dieses Gefühl und die Wärme der Geborgenheit. Der ist 24!! Hat der kein Verantwortungsbewusstsein.. Er bringt sie auch noch zum kiffen und macht sie betrunken. Die haben sich geküsst. Ich will nicht wissen was er noch vor hat... Ich fühle mich so hilflos :(

0
LordofDarkness 26.02.2017, 16:24

Das Ding ist eben, dass du ihr nicht gegen ihren Willen helfen kannst. Die einzige Möglichkeit, ihr Hilfe von außen "aufzuzwingen", geht über die Eltern. Wenn diese sich nicht für sie interessieren, kannst du nichts machen - so traurig das auch ist. Ich habe auch mal eine Frau gekannt und sehr gemocht, die zuhause Probleme hatte (Alkohol, Gewalt usw). Da war schlichtweg nichts zu machen: die Eltern wollten ihr nicht helfen und sie hat alle Probleme abgestritten, wurde sogar richtig wütend, wenn man ihr Hilfe anbot. Am Ende habe ich den Kontakt zu ihr abgebrochen, weil ich mir nicht durch diesen Mist meine Psyche kaputt machen lassen wollte... Gut möglich, dass es bei dir auch darauf hinausläuft.

0
finalchris231 26.02.2017, 16:40
@LordofDarkness

Ich merks, sie glaubt Ihn zu lieben und alles was ich ihr sage stößt gegen eine Wand..Sie hat mich jetzt auch blockiert. Sie sagte sie hat kein Bock auf sowas.. Ich hab sie echt gern gehabt..

0
LordofDarkness 26.02.2017, 16:43

Tja, dann hat sich die Sache ja sowieso erledigt. So hart es klingt: sei froh, dass du nicht noch mehr Emotionen in die Sache reingesteckt hast. Es ist immer gut, ein hilfsbereiter, fürsorglicher Mensch zu sein - man muss nur lernen, den Menschen zu helfen, die diese Hilfe auch wirklich wollen =)

0

Schwierig... an sich _müssten_ die Eltern sie zu ner Therapie oder wenigstens zu nem Arzt schleppen, aber es gibt eben Eltern, denen das egal ist. 

Ausserdem kannst Du einen anderen Menschen nicht ändern, wenn er sich nicht ändern will. Das einzige, was Du kannst ist: Sie unterstützen, WENN sie sich selbst ändern will. Oder (allein)zu einer Jugendberatungsstelle gehen, die Situation schildern. Wenn die es für angemessen halten, aufgrund des Selbstverletzenden Verhalten in so vielen Formen, werden sie die Eltern und evtl. das Jugendamt einschalten. Dadurch kann sie vielleicht eine Therapie kriegen, die ihr da raus helfen kann. 

Du kannst ihr nicht helfen oder sie retten, sie kann nur sich selbst helfen, auch mit Hilfe von außen aber die muss sie sich selbst suchen und annehmen. Du kannst erstmal nur dich selbst schützen. Klingt hart aber es gibt halt Menschen die auf Selbstzerstörung aus sind, bis sie am Limit sind. Das bedarf vermutlich eine längere Therapie und sollte daher in professionelle Behandlung geschehen.

Mein Rat : Wenn Du der Typ bist, der sich durch wirklich überhaupt nichts herunter ziehen lässt und der wirklich gerne den guten Samariter machen kann : Bleib dran, sonst lass die Finger von ihr !!

Was möchtest Du wissen?