Mädchen-Altenpflege und ähnliche Berufe

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Liebe Zimtey

Wenn dir diese Ausbildung sehr gefällt, dann mach sie.^^ Ich habe auch vor einem Jahr die Ausbildung zur Pflegerin (Fachfrau Gesundheit)gestartet und es ist sehr Vielfältig. Dort im Betrieb gibt es eine ganz kleine und sehr dünne/zierliche Frau die diplomierte Pflegefachfrau und Gruppenleiterin ist. Egal ob du feist, klein, gross oder dürr bist, man kann diesen Beruf lernen. In der Schule lernt man auch durch Kinästhetik wie man den Patienten, ohne dass man sich und den Rucken schädigt, zB. vom Bett zum Rollstuhl bewegt. (auch wenn er sich nicht bewegen kann) Aber was du wissen musst ist, dass du diese Patienten beim Baden/Duschen, auf der Toilette helfen kannst/musst, wenn er keine Ressourcen hat dies selber zu verrichten. Sterben ist auch ein Thema mit dem du dich auseinander setzen wirst.

Wenn du doch nicht in der Pflege willst und du ein gymnasiale Abschluss hast .. oder nach einer Lehre mit Berufsmatura, könntest du diplomierte Aktivierungstherapeutin machen.

Viel Glück und wenn du Fragen zu diesem Thema hast dann stehe ich dir zur Verfügung. ^.^

Unbedingt das FSJ machen! Auch wenn du zierlich bist, kannst du in einem Altenheim arbeiten. Du lernst ja Methoden und Griffe, wie du die Menschen ohne Kraftaufwand und rückenschonend lagern kannst etc.

Alternativ könntest du dich eher im therapeutischen Bereich umschauen, Ergo-Logo-Physiotherapeut...

Unterbesetzte Berufe - Wo bekommt man höchst wahrscheinlich einen Ausbildungplatz?

Hallo

Kennt ihr eventuell Berufe die unterbesetzt sind sprich wo man höchst Wahrscheinlich eine Ausbildungsstelle trotz schlechter Noten bekommen kann? z.B In der Altenpflege Habe einen nicht so guten Realschulabschluss und brauche unbedingt bis Sommer einen Ausbildungsplatz.

Würde mich über Antworten freuen

...zur Frage

Vorstellungsgespräch Altenpflege Ausbildung

Hallo liebe Comunity :)

Ich hatte heute ein Vorstellungsgespräch in einem Altenpflegeheim. Ich hatte mich dort beworben, um im Sommer eine Ausbildung als Altenpflegerin zu beginnen. Nach dem Gespräch, was auch sehr gut verlief, sagte die Dame zu mir, dass sie positiv begeistert von mir ist und das ich spätestens bis Montag bescheid bekomme, ob es funktioniert oder nicht.

Mir geht es seiddem nicht mehr aus dem Kopf und ich möchte nachfragen: Meint ihr, ich kann mit einer Bestätigung rechnen oder sollte ich mich daran nicht so festklammern?

Lg

...zur Frage

Arbeiten im Altenheim ohne Handschuhe - eure Meinungen dazu?

Ich arbeite im Altenheim mit Dementierenden und habe zu hören bekommen, dass unser voriger Chef ein Verbot für das Tragen von Handschuhen bei der Versorgung der Menschen gegeben hatte. Ausgenommen natürlich wenn ein Bewohner eine ansteckende Krankheit hatte oder man selber etwas an seinen Händen hatte. Aber ansonsten durfte niemand mit Handschuhen waschen oder die Menschen versorgen. Mit der Begründung, dass wir kein Krankenhaus sind, es unschön aussieht und auch nicht "heimisch" ist.

Wer mit Alzheimerpatienten arbeitet, weiß, dass man viel mit Körperflüssigkeiten und Stuhlgang in Kontakt kommen kann, welches nicht jeder so toll findet, diese an seinen Händen zu haben. Regelmäßiges Händewaschen ist natürlich ein Muss - ob mit oder ohne Handschuhe! Aber auch für die Bewohner selbst finde ich es doch besser, wenn man sie mit Handschuhen versorgt... Ich würde das auch wollen, dass mich eine fremde Person (denn jeden Tag ist man erneut eine fremde Person für sie!) in meinen intimen Bereichen mit Handschuhen wäscht!

Wie seht ihr das? Könnt ihr die Position meines (glücklicherweise Ex-) Chefs vertreten oder seht ihr das so wie ich, dass Handschuhe für das Personal und Bewohner besser sind? Gerne mit Erklärung.

DANKE

...zur Frage

dürfen Krankenschwester / Krankenpfleger Blut abnehmen?

frage s.so ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?