Mädchen in die Eier getreten?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Verusuche dich zu enschudigen. Wenn sie nicht mit dir reden will dann lass sie schmollen. An den "Ort" zu treten ist 1. Gefährlich 2. Extrem Schmerzvoll. und dies bei Pech für mehrere Stunden/Tage

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde mal sagen man hätte Euch beide sinnvollerweise den Schulhof fegen lassen sollen - aber unter Aufsicht ;) Wenn man das so als Fakt unterstellt, hättest Du sicher auch noch andere Abwehrmöglichkeiten gehabt. Grund Dich anzugreifen hatte sie klar keinen, aber das sozial mit dem Tritt gegen den Brustkorb überreagiert. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich verstehe die Überschrift nicht. Dein Text ist ohne Punkt und Komma auch ein ziemliches Kauderwelsch.

Der versuchte Tritt in deine Eier war eine Affekthandlung von dem Mädchen, weil du sie geschubst hast. Wenn du sie dafür aber absichtlich mit einem Karate-Tritt vor den Brustkorb niederstreckst, also dann ist es kein Wunder, dass sie dir lieber aus dem Weg geht.

Ein von dir hinzu gerufener Lehrer, der dazu noch sagt, du hättest richtig gehandelt, gehört meiner Meinung nach entlassen.

Ob das Mädchen nach 4 Monaten noch eine Entschuldigung hören will, glaube ich kaum.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Hallo23452 03.10.2016, 14:54

Ich habe mal jetzt schon ein bisschen nachgedacht und irgendwie tut mir das Mädchen gar nicht leid wenn ich darüber richtig nachdenke.... hab auch gelesen das man davon Impotent  werden kann auch wenn's  eine Affekthaandlung war also darf ich jetzte auch direkt jemanden irgendwo kicken wenn ich nicht richtig weiss was ich tun soll ich hätte mich auch einfach entschuldigen können aber wenn die im "Affekt zustand" war geht das klar! +als sie wieder auf mich zu gerannt ist wollte sie es sicher wieder probieren darf ich mich nicht wehren ???? Affekt hin oder her!

2
nm187 03.10.2016, 18:29

Bitte? Sachlich betrachtet hat er richtig gehandelt. Wir gehen davon aus, dass das wirklich so passiert ist. Wenn er sie ausversehen schubst und sich entschuldigt, da muss sie ihm nicht versuchen, in die Eier zu treten, zumal das Langzeitfolgen haben kann. Er hat sich eben verteidigt. Ja gut, einen gezielten Karatetritt in den Brustkorb würde ich auch nicht ansetzen, aber sie wahr wohl sehr aggressiv. Was hätte er machen sollen? Sich treten lassen? So weit kommts noch, mir tut das Mädchen kein Stück leid, meiner Ansicht nach sogar verdient. Und ob ich mich überhaupt entschuldigen WILL, ist auch fraglich. Die Olle soll sich entschuldigen, weil sie verdammt überreagiert hat, und nur, wenn sie sich verletzt hat wäre ne Entschuldigung notwendig, sonst, reine Verteidigung.

2
apophis 04.10.2016, 10:52
@nm187

Sachlich betrachtet hat er keinesfalls richtig gehandelt. Ganz im Gegenteil, schlimmer hätte er kaum handeln können.

Er hat sie geschubst, es war keine Absicht, soweit gut.
Sie kann das nicht allerdings nicht wissen, wird aus ihrer Sicht ale plötzlich von jemanden angegriffen.
Dass man da eine Entschuldigung nicht mitbekommt oder ignoriert (Es kommt ja auch immer auf das wie an.) ist absolut nachvollziehbar. 

Natürlich, dass sie dann nochmal auf ihn zugegangen war, war unnötig, aber sein Verhalten hätte falscher nicht sein können.

Der Fragesteller schreibt selber, dass er Karate kann. Entsprechend ist er in der Pflicht damit verantwortungsbewusst umzugehen und nicht alles niederzutreten, wenn sich die Möglichkeit ergibt.

Was die Selbstverteidigung angeht, lernt man beim Karate keinen einzigen Angriff.
Zudem lernt jeder Anfänger, ganz egal ob 6 oder 60, dass man als allererstes immer versucht einen Kampf aus dem Weg zu gehen. Sprich in erster Linie Weglaufen.

Und so wie man die Situation einschätzen kann (genug Platz, dass zwei Personen auf den Boden geschubst, und die eine auf die andere zulaufen kann), war am Ort des Geschehens genug Platz, der Fragesteller war also keineswegs in eine Ecke getrieben oder Ähnliches.

Es wäre also ein sehr Leichtes für ihn gewesen der Auseinandersetzung zu entgehen und einfach wegzulaufen.
(Achtung eigene Meinung:) Dafür war er allerdings wohl zu stolz bzw. eher verklemmt.
Lieber tritt er ein Mädchen zu boden, als sich die Scham zu geben vor der Klasse vor ihr wegzulaufen.

Es gibt zig Möglichkeiten mit der Situation umzugehen. Er hat sich für die brutalste entschieden.

1
Hallo23452 26.10.2016, 00:20
@apophis

Gibt ja auch viel platz wenn es in nem schmalen gang passiert oder?  Ich bin ein mensch der schnell sauer wird und des bin halt ich da kannst du jetzt nix ändern und was hätt ich machen können wenn zig leute drumherum stehen mich kicken lassen? Vorallem schiebst du die schuld nur auf mich weil des mädchen ja achso in schock war und nicht was bemerkte von wegen denn das  kann ich auch als ausrede benutzen

0
Keineahnung980 18.02.2017, 22:25
@Hallo23452

In Sachen der Geschichte stehe ich komplett hinter dir. Wenn das Mädchen so sehr unter Schock stand, (weil man sie GESCHUBST - GESCHUBST!! - hat) dann hättest du genauso unter Schock stehen können, da sie versucht hat dich anzugreifen und auf dich zurannte.

Allerdings: Wenn du Karate deiner Meinung nach *kannst*, dann solltest du kontrollierter reagieren.

0

Wenn sie dir in die Eier treten wollte hat sie es verdient.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Mädel ist ja gut drauf. Villeicht hatte sie nen schlechten Tag gehabt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

eine moderne Lagertha ;) 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sie ist selbst schuld. Mach dir kein Kopf :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?