Mazda 2: Versicherungen und Steuern?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Steuern sind nicht so der Faktor.

Was du aber tun solltest: Bei Versicherern herumtelefonieren, um Möglichkeiten aufzutun, wenigstens mit SF ½ oder SF 1 einzusteigen. Bereits ein so gering scheinender Rabatt würde einiges rausreißen:

https://docs.google.com/spreadsheets/d/1_20iehymlICky8_S5_qmKeHIwwBYk7PaPTkmuRLISNo/edit#gid=0

(Wenngleich nicht unbedingt beim Mazda 2, weil der eh so eine niedrige Typklasse hat, 12 oder 13 glaub ich.)

Insbesondere bei den Versicherungen, die nicht bei den üblichen Versicherungsvergleichen auftauchen, da gibt es einige.

Du kannst dir maximal sieben schadenfreie Jahre von nahen Verwandten übertragen lassen, aber das Dumme ist, dass die dadurch ihren kompletten Schadenfreiheitsrabatt verlieren. Bringt es also hauptsächlich, wenn sie den Lappen eh abgeben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Cebee
20.05.2016, 16:16

vielen Lieben Dank für den Tip mit den Rabatten. Ich konnte jetzt z.b. bei der Direktline was aurrechnen und kam auf 690€/Jahr, die haben mich auch auf SF 1/2 eingestuft. Das wäre noch ein akzeptabler Preis, wobei die in der Schadensabwicklung scheinbar nicht so sehr zu empfehlen wären.

0

Hi Cebee,

da hilft dir der autokostencheck.de weiter ;-)

z.B.: www.autokostencheck.de/Mazda/Mazda-2/Mazda-2/mazda-2-1-4-lpg-dee_36705.html

PS: Anspruch hast du bei mind. 3 Jahren lückenlosen Führerscheinbesitz auf die Einstufung SF 1/2 (Führerscheinregelung!), welche in der neuen Rabattstaffel einem Beitragssatz von ca. 60% bis max. 80% entspricht - je nach Versicherer!

Hoffe, dir damit weitergeholfen zu haben ;-)

PS: Evtl. Einstellungen ändern bzw. ergänzen solltest du nicht vergessen, wie z.B. SF-Klassen in KH u. Vollkaskoschutz, bzw. nurTeilkasko, Fahreralter, Jahres-Kilometer usw. usw.

Gruß siola55

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Cebee
23.05.2016, 08:45

Hey Siola,

das ist echt super von dir und hilft mir auch weiter. Mir war bekannt, das es glaube ich ab 6 Jahren Führerscheinbesitz und natürlich über 25 Jahre nochmal etwas ausmacht, fahre auch regelmäßig das Auto meines Partners, ist halt nicht auf mich zugelassen weshalb ich nicht weiß, ob das auch angerechnet wird.

Bei dem Test hatte ich auch schon alle Infos eingegeben, nur meine SF war mir nicht ganz klar.

Ich mach mich einfach weiter schlau, aber wie gesagt, danke für den Tip ;).

Grüße

0

Gehe zu einem Versicherungsmakler deiner Wahl. Der beantwortet dir die Frage und du bekommst noch eine Beratung dazu.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Frag das am Besten direkt bei Deiner Versicherung nach. Die wissen das am Besten

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kann man alles ganz genau im Internet erfahren!

Warum sollen immer andere suchen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Cebee
20.05.2016, 12:05

habe im Internet gerade 15 Minuten so ein Ding ausgefüllt und das kam bei raus. 

-----------------------------------------

Leider gab es kein Ergebnis

Auf Basis Ihrer Angaben konnten wir leider kein Ergebnis finden.

Bitte ändern Sie Ihre Suchanfrage.
-----------------------------------------

hab also Zeit reingesteckt und es kam nichts bei raus. Also bitte nicht so voreilig mit den Antworten!

0

Was möchtest Du wissen?