Mader am Auto

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Es gibt Marder-Piepser. Angeblich kommen die Tierchen dann nicht in den Motorraum gekrochen.

Auf jeden Fall übernehmen die meisten Kasko-Versicherungen Schäden, die durch Marder-Biss entstanden sind. Also in der Werkstatt beheben lassen und darum bitten, dass auf der Rechnung vermerkt wird, dass der Grund für die "Reparatur" Marderbiss ist. Die Versicherung erstattet dann den Rechnungsbetrag voll.

Ist zumindest bei mir schon mehrfach problemlos so abgewickelt worden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Hakancinar
25.06.2014, 15:00

Danke fürs tipp, Ich wusste gar nicht das es so ein Marder-Piepser gibt :D

0

Hi Hakancinar,

ein kleines Gitter unters Auto legen hilft, weil das für die Marder sehr unangenehm ist. Dann gehen sie nicht mehr unters und ins Auto. Bei mir hat es auf jeden Fall geholfen.

Gruß, Simon

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Hakancinar
25.06.2014, 15:02

oh ein Gitter unters Auto das ist ein verdammt gute Idee. Danke :D

0

Hallo, das mit dem Gitter bringt aber nur etwas, wenn der Marder auch da lebt wo ihr das Auto abstellt. Denn normalerweise beschädigen Marder nichts im Motorraum sondern hinterlassen nur Dreck und ihre tote Beute, weil sie es sich dort gemütlich gemacht haben.

Wenn ein Marder beginnt Kühlschläuche oder ähnliches anzugreifen reagiert er aggressiv auf ein fremden Marder der sich auch im Motorraum befindet:

Ein Beispiel: Ein Marder aus eurer Garage nistet sich im Motorraum ein und markiert dort sein Revier. Dein Bruder fährt zur Arbeit, stellt dort seinen Wagen ab und auch dort entdeckt ein Marder das Auto als seinen Unterschlupf und markiert sein Revier. Wenn er dann wieder nach Hause fährt und sich der erste Marder wieder in den Motorraum begibt und das Revier des anderen riecht, macht das den Marder unglaublich wütend und er beginnt Material zu zerbeißen. Das ganze passiert dann natürlich auch mit dem Marder der auf dem Abstellplatz bei der Arbeit wieder in den Motorraum zurückkehrt.

Ich hatte die ganze Problematik auch schon und mich für ein Abwehr-Produkt entschieden, dass mit hohen Tönen und Stromstößen den Marder aus dem Motorraum fernhält. :) Seit dem fahre ich auch wieder ohne Angst zur Arbeit.

Ich verwende das Produkt hier: http://www.gardigo.de/marder/auto/marder-schock-78121

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der zuvor genannte Mader-Piepser bringt in vielen Fällen nichts. Die Tiere gewöhnen sich leider recht schnell an das Geräusch und kommen dann unvermittelt zurück.

Ich hatte selbst lange probleme und 4 Maderbisse in meinem Auto. Ich war aber zu Faul immer ein Gitter unter das Auto zu legen (und nach dem losfahren wieder weg räumen) und habe mir daher anders geholfen. Ich habe im Motorraum überal mit "Hasendraht" die gefährdeten Schläuche und Kabel umwickelt und mit Kabelbinder befestigt. Seit dem habe ich keine Probleme mehr.

Ursprünglich hatte ich Angst, mit dem Tüv oder sonstwem Probleme zu bekommen, aber bei der Hauptuntersuchung beim Tüv wurde die Lösung sogar gelobt :-D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Hakancinar
25.06.2014, 15:16

Das ist ja ein Richtig gute Idee. Ich hatte mal ein Hasse und wir haben noch diese Gitter. Naja was den Hassen angeht sie ist an eine Krankheit gestorben :/

0

Übrigens mein Vater meint das diese febrezze was hilft wegen den geruch und so... Stimmt das???

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Hirnlos
07.10.2014, 17:19

Ja vielleicht, aber nur kurz, dann hat es ausgerochen und du musst wieder sprühen. Hier gibt es übrigens wirkungsvolle Marder-Piepser: http://www.abc-marderabwehr.de

0

Was möchtest Du wissen?