Macke, Tick, Angststörung, Zwangsstörung?

5 Antworten

Jeder Mensch hat so seine Macken und kleine Kinder neigen dazu ganz besonders und manche nehmen die Macken mit und habe die noch, wenn sie erwachsen sind. Körperlich wirken sich Macken und Ticks nicht so wirklich aus und die sind auch unbedenklich solange Du da nicht drunter leidest und sie mit Humor betrachtest. 

Egal wie gefestigt ein Mensch ist, so manchen Aberglauben schleppt wohl Jeder mit sich rum. Man soll ja auch nicht mit dem linken Fuß aufstehen und wenn ein Spiel zerbricht, dann kommt das Unglück. Hast Du nistende Schwalben am Haus, dann ist Dir das Glück sicher und die schwarzen Katzen sind ganz schrecklich, wenn sie von links nach rechts vor einem die Straße überqueren. Nun gut, solche zukunftsweisende Ereignisse muss man eben als Schicksal hinnehmen, doch so Mancher kann das Schicksal eben beeinflussen. 

Ich z.B. drehe das Etikett von leeren Flaschen immer in eine Richtung, wenn sie in den Kasten räume und bin auch z.B. von meinem Freud deswegen belächelt worden, doch er macht es nun genauso, da es kein Aufwand ist und so ein Kasten mit leeren Flaschen einfach netter und ordentlicher aussieht, wenn die Etiketten ausgerichtet sind. Die Unordnung bei den neu gekauften Flaschen in Kästen nehme ich allerdings hin, denn die auszurichten würde Arbeit bedeuten, die wenig Sinn macht. Dann habe ich einen gut bestückten Vorratsraum und natürlich ist dort auch Alles ausgerichtet und eine Freundin hat mir mal gestanden, dass sie absichtlich irgendeine Dose oder Tube oder Glas gedreht hätte und ich kann mich noch erinnern, dass ich mich über mich selber gewundert habe, weil es eben nicht richtig ausgerichtet war. Doch ich habe nicht angefangen zu weinen und es halt richtig ausgerichtet. 

Dann wasche ich mich beim Duschen in einer bestimmten Abfolge und an manchen Stellen auch mehrfach, doch bin ich in Gedanken und halte den Ablauf nicht ein, dann ist es auch nicht so tragisch.

Meine Macken bestimmen nicht mein Leben und ich kann damit leben, wenn es mal nicht so ist, wie ich es eigentlich gerne hätte, doch ein wenig ärgert es mich schon, doch minimal.

Wenn Du darunter leidest und Du nicht anders kannst, dann solltest Du das möglichst schnell unterbrechen und schaffst Du das nicht alleine, dann brauchst Du Hilfe. Du solltest Dich mit dem entsprechenden Humor sehen und auch mal absichtlich Etwas anders machen als sonst und schauen, ob und wenn ja, was passiert und welche Auswirkungen das auf Dich hat.

Kinder können nix für ihre Macken. Wenn den Eltern nicht auffällt, dass da was schief läuft, ist das schade. Aber Du bist erwachsen - und solltest somit auch wissen, dass das Macken sind und entsprechend dagegen angehen. Wenn Du damit Dich oder andere beeinträchtigst, solltest Du mit psychologischer Hilfe dagegen vorgehen. Sich selbst Zwängen zu unterwerfen und sich damit auf den Keks zu gehen, ist nie gesund.

Es ist schon viel gesagt worden zu Deiner Frage. Ich möchte noch hinzufügen, dass diese "Spleens" auch eine beruhigende Wirkung haben, also einen Sinn erfüllen. Man könnte mit einem Psychologen ergründen, woher sie kommen, also welche Unsicherheit oder Angst damit beruhigt werden soll. Aber solange Du keinen Leidensdruck verspürst, ist alles okay.

Nun noch ein Buchtipp. Schlecky Siebenstein, Ich kann keine Wurstzipfel essen.

Da wirst Du sehen, wie harmlos oder "normal" solche Spleens sind und wieviele Menschen so etwas haben und es mit Humor nehmen. (Ich schätze, die meisten reden nur nie drüber. Ich hänge meine Handtücher übrigens immer nach Goethes Farbkreis sortiert auf die Leine...) ;-)

was kann ich machen dass ich ihn vergesse?

hallo leute . vorgestern hat mein (ex)freund mit mir schluss gemacht ... anfangs war ich sehr traurig und mittlerweile geht es mir manchmal wieder gut und ich bin glücklich . allerdings muss ich iwie die ganze zeit an ihn denken und manchmal passiert es mir nachts wenn ich im bett lieg , dass ich in Tränen ausbrechen muss und nicht aufhören kann an ihn zu denken . tagsüber denke ich auch manchmal an ihn , jedoch denke ich dann meistens immer an was anderes . aber immer genau abends muss ich an ihn denken . ich möchte um ehrlich zu sein nichts mehr von ihm wissen . ich würde ihn nur gern vergessen können und nicht ständig an ihn denken müssen . was kann ich dagegen tut dass es mir besser geht und ich ihn endlich vergessen kann :((

...zur Frage

Ist das eine Zwangsstörung? ^^

Also, ihr kennt es doch bestimmt wenn ihr an eurer Kopfhaut entlang tastet, dann sind da manchmal so kleine Krusten(oder beulen oder anlagerungen) von (ich denke mal) Talg oder aus was Haut schuppen eben bestehen.. Naja sobald ich sowas halt fühle muss ich das irgwie wegbringen, dass meine Kopfhaut halbwegs flach,normal ist.. dadurch blut ich manchmal und es brennt ziemlich beim Duschen ^^. Wollte mal fragen ob man sowas als Zwangsstörung bezeichnen kann..

...zur Frage

Ich denke oft immer an diese Person?

Ich(14 männlich) denke oft immer an eine Person.. Manchmal am Tag, aber auch in der Nacht in meinem Bett und ich kann kein Auge zumachen, weil ich an sie denke. Manchmal weine ich sogar, aber ich weiß nicht warum, da es dafür keinen Grund gibt. Brauche Rat 

...zur Frage

Jeden abend im bett spüre ich tiere auf meiner haut ,warum?

Hey leute , jeden abend wenn ich mich ins bett liege , fühle ich fliegen auf meiner haut ... Manchmal denk ich auch dass in meinem bett fliegen sind ... Ich hab schon mal so ein kleines tier auf meinem bett gesehen und seit dem juckt es überall ... Ich denke immernoch dass wirklich etwas auf meiner haut ist aber da ist garnichts ... Ausser es gibt tiere die wie schmutz aussehen

...zur Frage

Stechen in Brust/Herz?

Wenn ich im Bett liege bekomme ich manchmal ein extremes stechen auf der linken Seite. Dies in meinem linken Lungenflügel denke ich. Ich kann dabei nicht tief einatmen oder ausatmen weil sonst ein extrem stechender Schmerz kommt. Könnt ihr mir da weiterhelfen?

...zur Frage

Ist Desinfektionsspray schädlich??

Hallo erstmal. Ich hatte bzw habe immer noch ne Art Zwangsstörung. Also das Ding ist ich konnte früher bestimmte Sachen nicht anfassen und wenn ich sie dann doch mal angefasst hatte und danach was anderes angefasst habe musste ich diese anderen Sachen desinfizieren. Früher wusste ich leider nicht wie schlecht es eig ist(jedenfalls für Zuhause, also Privatverbrauch) und ich habe leider auch teure und wichtige Sachen desinfiziert wie mein Handy, Spielkonsole, Türklinken, Boden etc. Jetzt desinfiziere ich so gut wie nichts mehr. Jetzt meine Frage da ich gehört habe das es Alergien und sogar noch viel schlimmere Sachen auslösen kann, ob es schlimm ist wenn ich mein Handy, Spielkonsole, Fernbedienungen etc noch trotzdem anfasse? Da ich die ja echt doll des öfteren desinfiziert habe. Ich denke andere Zwangserkranke wissen was für unnötige Dinge man leider manchmal macht obwohl man genau weiss wie dumm es ist.Ich gehe bald auch zur Theraphie. Nur damit ihhr es wisst.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?