Machtspiele nerven...

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

**was bleibt dann ? wenn das so ohne Aussicht ist ?

die Kündigung !!!**

Hat der Chef auch eine "GUTE" Seite oder ist er KRANK...

"den Chef nicht zum DEPPEN machen" hat ein Vorredner geschrieben..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Chefs sind doch überall gleich. Sie haben immer Recht und sind zu uns herablassend. Das ist in unserer Firma auch nicht anders. Und in sämtlichen Firmen, in denen ich zuvor gearbeitet habe, war das ebenfalls so.

Ich will hier um Himmels Willen auch gar keine Lanze für die vielen Chefs brechen, von wegen sie hätten ja soviel zu tun und es ist nicht immer so einfach für sie.

So ernüchternd das klingen mag: Da kannst Du gar nichts gegen tun. Einfach nur die Faust in der Tasche lassen.

Da reden wir alle davon in einer Demokratie zu leben und die meiste Tageszeit verbringen wir in einer Monarchie. So ist die Arbeit nun mal leider:)

https://www.gutefrage.net/frage/wie-begegne-ich-meinem-chef-wenn-er-mich-vorfuehrt--

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von undwasjetzt
29.04.2016, 17:35

Hi,

danke dir!

Ich hatte in meinem ganzen Leben, weder mit Kollegen noch mit Chefs Probleme, nur mit ihm.

Ich hab gute Nachrichten...der Chef wurde gefeuert, er hatte viel Dreck am Stecken! Das freut nicht nur mich. :D

1

Worum genau geht es? Es wird in ihren Gesprächen doch nicht immer um Rechtliche dinge gehen.

Wenn er ihnen nicht zuhören will und er scheinbar auch bei anderen Mitarbeitern sich nicht gerade Beliebt macht, dann sprechen sie alle gemeinsam mit ihm. Da kann er dann nicht mehr einen auf ausweichen machen.

Sie könnten natürlich auch noch eine Stufe weiter gehen, allerding ist das Rechtlich etwas Riskant. Sie könnten alle kurzzeitig Streiken (ein paar stunden). Er will Geld verdienen und wenn sie alle streiken dann kann er das nicht. Dann muss er sich zwangsläufig mit dem was sie alle bemängeln auseinander setzen. Gemeinsam sind sie Stark, allein hingegen beachtet er sie nicht.

ABER: Er ist der Chef und er hat einige Möglichkeiten zu Kontern und wahrscheinlich ein großes Ego. Daher sollten sie versuchen ihn nicht zum Deppen zu machen, sondern ihn klar machen das es zum Wohl aller ist, wenn er Bestimmte Richtlinien und Regeln einhält. Sie müssen im Streik fall damit rechnen Lohnabgezogen zu bekommen, was er vielleicht sogar darf. Mitunter darf er sogar Schadensersatz verlangen. Das weiß ich leider nicht genau. Schlussendlich kann er natürlich auch Kündigungen ausschreiben, aber er kann natürlich nicht alle entlassen, daher sollten sie Zusammen arbeiten.

Sie können natürlich auch zur Gewerkschaft oder zu Behörden gehen die für das endsprechende Problem, worüber er nicht Diskutieren will, zuständig ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von undwasjetzt
26.06.2014, 23:28

Die Mitarbeiter, die ich meine, arbeiten in einer anderen Abteilung, 100%ig weiss ich nicht, was der Chef dort so veranstaltet. Höre immer nur, daß wieder jemand gekündigt hat oder es vorhat.

Ich möchte einfach nur, daß der Chef, wenn er mir gegenüber etwas "in den Raum wirft", daß dies geregelt wird und nicht, daß er ab diesen Moment ganz plötzlich keine Zeit mehr hat und auch in Zukunft nicht.

Wenn man sagt, das dies oder jenes so ist, dann sollte man dies auch belegen können! Kann er aber nicht...

Sein Verhalten ist absolut inakzeptabel!

0

Wenn der Betriebsrat keine Option ist, dann hat dein Chef doch immer auch noch einen Chef oder? Respektlosigkeit geht gar nicht - auch nicht vom Chef gegenpber dem Mitarbeiter. Ich weiß zwar nicht worum es genau geht, aber allein aus deinen Worten würde ich denken: Ein guter Chef ist er nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von undwasjetzt
26.06.2014, 00:25

Er ist kein guter Chef...andere Mitarbeiter haben schon von allein gekündigt...und es folgen noch weitere...

0

Ich versteh die Frage nicht wirklich,

wenn es ums Arbeitsrecht geht musst Du gar nichts tun und oder sagen, dass wir er im Fall des Falles schriftlich bekommen. Wenn es nun um Fragen bzgl. der Arbeit geht dann verstehe ich Deinen Chef nicht, er schadet sich ja selber damit.

Letztendlich stellt sich mir da nur die Frage ob er Dich los werden will?! Darauf ansprechen ist wohl eher nicht so gut, wenn Du an dem Job festhalten willst. Hmm.. frag Ihn einfach an wen Du Dich wenden darfst wenn Du Fragen hast, das sollte ihm zu denken geben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von undwasjetzt
26.06.2014, 00:43

Es geht immer um arbeitsrechtliche Dinge, die mich betreffen.

Ehemalige Chefs und auch Mitarbeiter waren/sind sehr zufrieden mit mir, was meine Arbeit betrifft. Ich denke, der Chef will mich loswerden, weil ich nicht "ja" und "amen" sage, sondern meine Rechte durchsetze.

Und zu deinem letzten Satz.... Nur er ist der Ansprechpartner, keiner will sich da einmischen. Kann ich auch verstehen...ich will es ja dann auch mit ihm persönlich klären.

0

So einen Chef kenne ich auch, bei mir hat es geholfen ihm eine Klage zustellen zu lassen, nach der Verhandlung hatte ich recht, er wusste bescheid und wir sind getrennte Wege gegangen, sprich ich war den Vogel endlich los und der Richter hat ihm ganz nebenbei erklärt wie doof er doch ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Auch die Arbeiterkammer wird sich für Deine Fragen interessieren!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von undwasjetzt
26.06.2014, 00:48

Arbeiterkammer...ist ja interessant! :)

0

"Es geht immer um arbeitsrechtliche Dinge, die mich betreffen." bei aller Offenheit:

was würde der Chef dazu sagen ? zu Ihnen ?

Vielleicht sind "SIE" das Problem.....

das wäre die Kehrseite der Medaile....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ischdem
27.06.2014, 12:17

"es geht immer um arbeitsrechtliche Dinge" was ist denn immer ?

0

Was möchtest Du wissen?