Macht Zucker ein Kind hyperaktiv?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Die Frage ist vermutlich falsch gestellt.

Zucker macht nicht hyperaktiv, die Hyperaktivität (ADHS) ist wahrscheinlich Veranlagungssache (es geht hier um den Gehirnstoffwechsel, am naheliegendsten sind die Neurotransmitter Dopamin und Serotonin).

https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/18772050

Nun ist es aber so, dass Zucker (und dazu gehören auch alle anderen Kohlenhydrate, die zu Traubenzucker abgebaut werden - also auch Stärke) den Serotonin- und Dopaminspiegel beeinflussen. Auch der Süßstoff Aspartam erhöht die Dopaminausschüttung (wenn auch auf anderem Wege) - vergleichende Studien von Zucker und Aspartam sind also von Anfang an konfundiert. Selbst psychische Einflüsse schrauben am Neurotransmittergleichgewicht.

Das ist dann aber immer im Kontext zu restlichen Ernährung, und auch zum Zeitplan zu sehen.

Zucker macht also nicht hyperaktiv. Aber bei entsprechend anfälligen Personen sind leere Kohlenhydrate (insbesondere zur falschen Zeit!) grundsätzlich ein Trigger, der den Gehirnstoffwechsel für viele Stunden versauen kann. "Anfällige" Personen haben oftmals eine Familiengeschichte mit Alkohl- oder anderen Drogenproblemen (Zucker inbegriffen). Hierbei ist der Drogenkonsum nicht als Auslöser, sondern eher als Folge der empfindlichen Gehirnchemie zu sehen. Aber es schaukelt sich eben gegenseitig auf - zuviel Zucker hilft also nicht, sondern macht vielmehr abhängig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hyperaktiv bedeutet nicht Adhs oder ADS, deswegen würde ich klar sagen ,JA Zucker macht Hyperaktiv.
Jedoch reagiert jedes Kind anders darauf. Meine Tochter dreht total am Rad wenn sie Zucker konsumiert hat(sie ist hochbegabt, keine Ahnung ob es da mehr ins gewicht fällt). Die Folgen bei Ihr...sie hört garnicht mehr...kann sich nicht konzentrieren, hat einen extrem krassen bewegungsdrang(zappelt unkontrolliert mit armen und beinen,rennt,hüpft,lässt sich nicht festhalten,lacht und albert herum)...also schon so als würden irgendwelche synapsen bei ihr durchschießen. Das kann bei einem Bonbon passieren, bei nem Lolli, bei schoki...halt alles mit zucker...umso mehr zucker, umso krasser ist es dann. Freiwillig gebe ich ihr soviel jedoch nicht, aber auf Geburtstagen,Weihnachten oder wenn sie bei Freunden ist und sie sich an den Naschlagern bedient kennt sie keine Grenzen wenn sie nicht unter meiner beobachtung steht.
Dieses Phänomen kenne ich übrigens von vielen Kindern(bei den einen mehr bei den anderen weniger krass)...es kommt zusätzlich auf den charakter des kindes an.
Aber ja, zucker macht Hyperaktiv...es ist viel zu viel leere Energie die die Kinder wieder loswerden müssen, also drehen sie auf.Nach einer weile lässt es wieder nach, jenachdem wieviel zucker konsumiert wurde kann das schonmal nen halben Tag dauern.
Lg franzi

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ArchEnema
05.03.2017, 10:33

sie ist hochbegabt, keine Ahnung ob es da mehr ins gewicht fällt

Ich würde vermuten, dass beides korreliert ist. Ihr Gehirn läuft einfach auf 150%. Es reagiert auf Reize einfach überdurchschnittlich stark - und da gehören dann eben auch leere Kohlenhydrate dazu. "Aus großer Macht folgt große Veranwortung."

0
Kommentar von brummsuesel
06.03.2017, 11:14

Hyperaktivität IST eine Krankheit! Und die bekommt man genauso wenig von Zucker wie Diabetes 

ADHS ist eine Zusammenfassung von Symptomen, bei denen es unterschiedliche Ursachen gibt! 

0

Nein, Zucker macht nicht hyperaktiv. Von Obst oder Kohlenhydraten in Form von Brot dreht man ja auch nicht am Rad

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von joangf
05.03.2017, 10:35

Das ist auch nicht das Gleiche. Das, was an den Kohlenhydraten hyperaktiv macht, ist nicht die chemische Struktur des Zuckers - die ist immer gleich. Aber im Gegensatz zu Obst ist der Zucker in bspw. Süßigkeiten ("Fabrikzucker") hoch konzentriert und isoliert (frei von Vitalstoffen, die zu seiner Verarbeitung nötig sind). Und da Zucker zur Freisetzung von Endorphinen führt, ist das bei Fabrikzucker extrem übersteigert. Wenn du es mit dem Rauchen vergleichst: Obst ist an einem Raucher vorbeigehen. Fabrikzucker ist auf Lunge inhalieren.

0

Das ist kein Mythos. Es ist wissenschaftlich bewiesen, dass Zucker Kinder hyperaktiv macht.

Ich habe schon etliche Seminare und Weiterbildungen bezüglich ADHS und ADS besucht und diese Ärzte und Spezialisten haben alle gesagt, dass man mit weniger Zuckerkonsum gegen ADHS und ADS ansteuern kann, dass man auf Ritalin u.a. Medikamente verzichten kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Caila
05.03.2017, 11:11

Das halte ich für ein Gerücht.  Mein Bruder hatte ADHS , ich hatte ADS und wir haben beide kaum Zucker bekommen.  Und ich war nicht mal Hyperaktiv wenn es an Feierlichkeiten dann viel Süßes gab.

Mein Kind hat auch ADS und könnte den ganzen Tag Süßes essen ohne zu überdrehen. ( bekommen tut er natürlich nur ganz wenig - kaum)

1
Kommentar von brummsuesel
06.03.2017, 11:15

Hyperaktivität ist eine Krankheit, ADHS eine Zusammenfassung von Symptomen - nicht verwechseln!!! 

0

Sicher auch zu viele Vitamine lassen Kinder zappeln.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da muss man auch ganz klar unterscheiden, dass Hyperaktivität eine Krankheit ist, die nicht von Zucker kommt! 

Dass man mit Zucker kurzfristig die Leistungsfähigkeit steigert, stimmt schon, aber ein Bonbon oä lässt ein Kind nicht im Viereck rumhüpfen 😁

Und bei den Massen, die es dafür bräuchte, da bricht das Kind mit Sicherheit vorher 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von joangf
05.03.2017, 10:38

Hyperaktivität ist keine Krankheit, sondern ein Syndrom. Das ist ein wichtiger Unterschied. Und nein, (Fabrik)Zucker steigert nicht die Leistungsfähigkeit - das will dir die Werbung erzählen. Es passiert genau das Gegenteil. Und ja - Kinder hüpfen nach Süßigkeitenverzehr im Viereck. Oft genug beobachtet. Das Problem ist, dass die meisten Kindern von Haus aus schon permanent unter "Zuckerdampf" stehen, so dass man den Unterschied nicht mehr bemerkt. Bei Kindern, die sonst keinen Fabrikzucker essen, ist das dagegen sehr deutlich zu sehen.

0

Zucker sorgt für einen schnell verfügbaren Energieschub. Natürlich macht Zucker hyperaktiv. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das denken viele, allerdings kommt das hyperaktive da die kinder oft in Gruppen sind wenn Zucker konsumiert wird, wie z.b. cola. Kinder drehen un Gruppen immer auf

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das nennt man zuckershock. Wenn man zu viel zucker zu sich nimmt wirkt das wie energydrinks.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von brummsuesel
06.03.2017, 11:17

Einen Zuckerschock bekommen Diabetiker, medizinischer Fachbegriff - nicht verwechseln! 

0
Kommentar von Soggelbob
12.03.2017, 10:41

Gut, danke für die aufklärung ;)

0

"Es gibt keine seriöse Studie, die belegt, dass Zucker hyperaktiv macht"

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?