Macht zu viel Arbeiten wirklich impotent, stimmt das?

...komplette Frage anzeigen
Support

Lieber KnechtRuprecht,

willkommen auf gutefrage.net. Gerade bei Fragen zum Thema "Sexualität" solltest Du genau auf Inhalt und Formulierung achten, die Community reagiert auf solche Fragen gerade zu später Stunde oft spitzzüngig und wenig hilfreich.

gutefrage.net ist eine Ratgeberplattform für alle Lebenslagen und nicht primär eine Sexseite. Deshalb und auch wegen der anzüglichen Chats, die sich daraus entwickelt haben, wurden Deine anderen Fragen herausgenommen.

Vielen Dank für Dein Verständnis.

Paula vom gutefrage.net-Support

6 Antworten

Das Arbeiten an sich nicht. Aber der Stress, die Sorgen und einfach das "kaputt sein" nach übervieler Arbeit kann einfach die Lust und die Standfestigkeit stören. Ich würde da eher von zeitweiser Impotenz reden - denn wenn Mann zu kaputt ist von der Arbeit, dann hat er meist auch keine "Lust" und sein "bestes Stück" auch nicht.

Knecht Ruprecht veralbert alle ganz schön, nicht wahr?

0

Nein, Du musst keine Befürchtungen haben. Aber Du solltest dringend den Arzt wechseln, der Dir angeblich so etwas gesagt hat. Nach Deinem Nick zu urteilen, hast Du ja auch bald wieder Freizeit ;-)

Wenn Du soviel arbeiten musst, bleibt ja keine Zeit für Sex. Insofern macht zuviel Arbeit wirklich impotent – mangels Gelegenheit.

Ja es macht. Work aholic entwwickeln schon gar keine Lust, und wenn sie mal Lust haetten, fehlt die Zeit, oder die Partnerin hat, vor soviel nie Lust vorher, laengst genug gehabt, und ist verreist.

Ist das ein himmlischer Arzt? Ich glaube nicht, daß arbeiten impotent macht, außer vielleicht Deiner!

ja, das stimmt.

besonders in der weihnachtszeit, du musst ja jetzt viele säcke schleppen.

vielleicht kann dich das christkindchen etwas entlasten? :o))

Du meinst, Säcke schleppen = schlapper Sack?

0

Was möchtest Du wissen?