Macht V-POWER tanken wirklich einen Unterschied? Wenn ja welchen?...

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo

nur bei dafür ausgelegten Hochdrehzahlmotore (BMW M, Audi RS, Ferrari. Lambo, Honda V-Tec, Porsche, AMG SLR/SLS).

Das V-Power wurde speziel für den Motorsport und vor allem für die Formel 1 Rennfahrzeuge entwickelt und dort sind die Drehzahlen inzwischen bei 18000-20000/min und das geht nicht mit einem "normalen" Benzin. Das ist dafür zu "träge".

Um die 102 oder 104 Okt Benzinsorten optimal auszunutzen braucht man schon die passenden Kennfelder in den Steuergeräten, nach Klopfsensor Regelgrenze fahren ist technisch machbar aber zu riskant abseits der Rennstrecke (Machen aber Chiptuner gerne, kostet die ja nix weil die Motorschäden daraus meist zu Diffus sind)

Der grösste Unterschied und oft spürbar zu "Normalbenzin" ist das Additivpacket mit dem die Motore interen sauberer werden und oft bessere Einspritzsprühbilder bekommen als zuvor. Damit läuft der Motor dann "besser" aber nur in dem Umfang wie er mal Leistungsmässig im Neuzustand angelegt war. Gerade Altmotore mit hohem Ölverbrauch proftieren vom Additivpacket und laufen fühlbar "samtiger". Oft sinkt der Verbrauch etwas dabei selten richtig auffallend. Bei Saugrohreinspritzern eher als bei Direkteinspritzern. Bis man aber auf den Spritsenkenden Level kommt muss man schon einige Tankfüllungen durchhalten.

Das selbe Ergebniss kann man auch mit dem regelmässigen Einsatz von Einspritzsystemreiniger oder einem Satz neuer Einspritzventile und "entkoken" hinbekommen.

Bei ersterem sind die Kosten relativ ähnlich und später kann man denn Reiniger strecken und kommt preismässig unter den V-Power Tankstellensprit bei letzterem rechnet sich das selten durch die Spritersparniss.

Grüsse

nitromethan ist der zusatztreibstoff

0

Der Unterschied ist eine geringe, aber spürbare Leistungssteigerung, aber was (für mich) noch wichtiger ist: Der Motor läuft deutlich runder und vor allen Dingen leiser !!

Für Shell macht das schon Sinn.......für dich bzw. dein Auto eher nicht.

Was möchtest Du wissen?