Macht self-publishing überhaupt Sinn, wenn keine Werbung gemacht wird?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ich habe mal in einer Werbeagentur gearbeitet, die auch Bücher verlegt hat. Die Frage ist wie gut ist dein Buch (Gute Chance auf Mundpopaganda? Beachtest du die Zielgruppe dabei, um für Möglichst viele Menschen anspruchsvoll zu machen)? Machst du selbst Werbung(Internetauftritt, Flyer bei Optiker etc verteilen)? Wie ist die Distribution des Buches geplannt, - (Amazon? Lokale Buchhändler)??

Das mit dem "Flyer verteilen" ist so einfach wie genial! Das Buch heißt "Die Praktikum Falle" und beschäftigt sich mit Schülerpraktika. Da ergibt es Sinn, sich direkt an Schulen zu wenden, die Praktika anbieten. Da darf man bestimmt was ans schwarze Brett heften.

Vielen Dank!

0

Kommt drauf an, was für DICH der "Sinn" ist.
Und ob du eine Alternative hast.
Welche?

Für Hobby-Autoren, die unbedingt ihr Werk veröffentlichen wollen, aber bei seriösen Verlagen keine Chance haben, ist Selfpublishing eine gute Alternative.

Viel Geld zu verdienen, das ist nicht unbedingt zu erwarten, denn Selfpublishing eBooks werden hauptsächlich dann "gekauft" und gelesen, wenn sie kostenlos angeboten werden. Das kann man bei Amazon gut sehen.
Wenn's gut läuft und das eBook viele gute Bewertungen bekommt, dann kann man irgendwann auch einen Preis festsetzen und hoffen, dass es auch Leute gibt, die dafür Geld bezahlen.

Ich vermute mal, für die meisten Hobby-Autoren, die Selfpublishing eBooks anbieten, ist der "Sinn" einfach nur der Gedanke: "Ich hab ein Buch geschrieben und veröffentlicht!" und natürlich die geheime Hoffnung auf das "Entdeckt Werden" als talentierter Autor ;-)

Klar macht es Sinn, aber es sollte gut bearbeitet sein und wenn du es über BoD veröffentlichst dann ist es auch überall erhältlich z.B.

Was möchtest Du wissen?