Macht rauchen dünn? --------------------------------

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Nein, es gibt auch dicke Raucher. Es macht erst dann dünn, wenn man Krebs hat.

Nein. Rauchen macht nicht dünn. Es kommt aber durchaus vor, dass Raucher, die mit dem Nikotin-Konsum aufhören zu (oralen) Ersatzhandlungen neigen und die Lust am Lutschen auf Süßigkeiten übertragen und dann dicker werden.

Rauchen ist eine Art staatlich geduldeter Selbstschädigung, von der der Etat durch die erhobenen Steuern vordergründig zu profitieren scheint. Es stellt sich jedoch vermehrt die Frage, ob die gesundheitlichen Folgekosten des Rauchens nicht die Tabaksteuer-Einnahmen überwiegen. Wie auch immer: Es ist unverständlich, dass der Staat den Handel mit hochgiftigen, abhängigkeitserzeugenden Substanzen wie Alkohol und Nikotin duldet und besteuert, aber die wesentlich mindere Selbstschädigung durch den Gebrauch von Cannabis unter harte Strafe stellt.

Ja rauchen macht dünner, es sei denn du isst gleichzeitig mehr.Nikotin unterdrückt Hungergefühle und der Abbau von Nikotin verbraucht einiges an Energie(Kaloirien). Starke raucher die aufhöhren nehmen zu, auch wenn sie bewusst auf gleichbleibende Ernährung achten.

Was möchtest Du wissen?