Macht online die Spiele kaputt?

Das Ergebnis basiert auf 17 Abstimmungen

Ja bei manchen Spielen wie 64%
Ja bei allen Spielen die auch online gehen. 23%
Nein online ist toll 11%

11 Antworten

Hängt vom Spiel ab

GTA5 hat einen hervorragenden Singleplayer, der Multiplayer aber ...

Battlefield lebt vom Multiplayer, der Singleplayer aber ...

Monster Hunter World ist eine Kombination aus Singleplayer und Multiplayer, ich kann je nach Laune alleine oder mit Anderen spielen und Beides funktioniert wie die 1.

Das sind nur drei Beispiele. Überleg dir also nicht, ob Online allgemein Spiele kaputt macht, sondern frag dich bei jedem Spiel separat.

Ja bei manchen Spielen wie

Ja bei einigen Spielen z.B GTA 5 ist der Online Modus nur eine Gelddruckmaschiene obwohl dieser amsonsten gut wäre und was ich schlimm finde ist an Onlinegaming das einige Spiele total mit Moddern Cheatern verseucht sind, FiFa ja leider auch, bei einigen Spielen hat man einfach nur noch frust weil alles sch*** egal ist, hauptsache Consumentencontent und das alles nur um Geld auszugeben, manchmal ist es sogar so schlimm das die Entwickler nicht mal mehr auf ihre Community hören und keine Fehler behoben werden, sondern nur noch mehr Content um noch mehr Kundschaft anzulocken für mehr Umsatz, so geil einige Games auch sind durch sowas werden Spiele durch Spieler (Cheating, Modding) und Entwickler zerstört, wie heftig das manchmal ist, ist einfach nur ein Armutszeugnis. Ich spiele World of Tanks, ein reines Multiplayergame, wircklich ein verdammt gutes Spiel, doch leider ist Goldspaming und viele schlechte Spieler das normalium im Spiel, vor ca. fast 6 Jahren als ich das Spiel gespielt habe war es nicht so schlimm, heute ist es gefühlt 150% schlimmer geworden. Allerdings ist Cheaten nur sehr schwer in diesen Game möglich, ich weiß manchmal nicht warum ich das eig. noch immer spiele, es ist halt ein gewisser Suchtfaktor und die Tasache das ich sehr viel Geld ausgegeben habe für das Spiel und so weit gekommen bin, es ist ein wichtiger persönlicher Gegenstand geworden in mein Leben, ich geb es mal offen zu, ich habe als ich vor ca. 6 Jahren angefangen habe bis heute ca. 4500€ für das Spiel ausgegeben, wie gesagt es hängt in gewisser weiße mit ein Suchtfaktor zusammen und manchmal bereue ich es auch, naja in dem Sinne.

33

Naja Rock Star Games arbeitet aber immer an neuen Teilen von gta oder rdr und da stecken die wirklich Arbeit rein.

Wenn man bei ea schaut, Fifa wird kaum noch verändert. Nur noch fut und packs. Fifa ist wirklich nur noch Geld Druckmaschine. Da sieht man, was online anrichtet.

Mit dem Moddern und Cheatern gebe ich dir komplett recht.

Ich selbst zocke online gar nicht. Deshalb fällt mir das bei Fifa auch so extrem auf.

Ich habe Fifa immer gerne gezockt, bis die nichts mehr am Karriere Modus und am Pro Modus geändert haben.

Fifa ist eigentlich nur noch ein schlechtes DLC.

0
Ja bei manchen Spielen wie

Kann passieren, man betrachte etwa starwars battlefront 2(also das neue)

Aber man kann online modi natürlich auch gut umsetzen und den story modus nicht vernachlässigen.

Was möchtest Du wissen?