Macht meine Tochter (8) absichtlich in die Windel?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Hallo,

Hmmmm....... also, ich würde mal den Kinderarzt darauf ansprechen. Vielleicht macht Deine Tochter es ja wirklich absichtlich, dafür spricht, das sie jetzt das Häuflein da rein setzte, aber warum?? Weil es so bequem ist?

Wie ist es denn, wenn Du Deine Tochter mehrmals in der Nacht auf die Toilette setzt?

Bei unserem Sohn hat das trocken werden auch ein wenig länger gedauert, aber er war todunglücklich darüber, da seine kleine Schwester schon ohne Windeln geschlafen hat. Ich habe ihn auch mehrmals die Nacht heraus geholt und auf die Toilette gesetzt, trotzdem war morgens die Windel nass. Er ist davon noch nicht mal Ansatzweise wach geworden.

Nach seinem 6.ten Geburtstag bekam er vom Kinderarzt einen "Piesel-Piepser" verschrieben. Das ist eine kleine, niedliche Maus, die am Kragen oder Halsausschnitt des Schlafi`s befestigt wird. Davon gehen 2 Elektroden ab, die ich am Anfang erstmal im Windelflies befestigte und später dann in der Unterhose. Kommt an die Elektroden ein wenig Feuchtigkeit, dann zappelt die Maus und brummt und piept sehr laut.

Es hat keine 2 Wochen gedauert, da war er trocken.

Frage doch mal Deinen Kinderarzt danach?

Und rede mal mit ihr. Vielleicht sagt sie Dir ja, ob sie es absichtlich macht und warum. Wenn nicht, dann eben darüber mit dem Doc reden.

LG

Hallo SarinaSarina,

es macht mich traurig, wenn ich hier Kommentare lese, die deiner Tochter unterstellen, sie könnte aufhören in die Hose zu machen wenn sie es wollte. Dass deine Tochter in die Hose macht, hat ganz sicher Gründe, selbst wenn weder deine Tochter noch du als Mutter die Gründe kennen.

Es kommen im Prinzip drei mögliche Ursachengruppe in Frage:

  1. Sie ist noch nicht weit genug oder im Prozess des Sauberwerdens ist was schief gelaufen. Wenn ihr es noch nicht habt, würde ich euch folgendes Buch empfehlen: http://www.amazon.de/Wie-Kinder-sauber-werden-k%C3%B6nnen/dp/3934333117/ref=cm_cr_pr_pb_t
  2. Das Einnässen hat organische Ursachen. Falls ihr das noch nicht gemacht habt, dann solltet ihr das unbedingt ärtzlich abklären lassen. (Auch hierzu gibt es ein Kapitel im Buch.)
  3. Das Einnässen hat psychische Ursachen. (Meiner Laienmeinung nach könnte hierfür das Einkoten sprechen.) Psychische Ursachen können ganz vielfältig sein und ganz unterschiedlich schwerwiegend, von einem Ich-hab-Streit-mit-meiner-besten -Freundin bis hin zu Dingen, wozu ich nichts schreiben werde. Egal was es ist, für jemanden, der körperliche Symptome zeigt, ist das alles schlimm. Auch hier wäre der Kinderarzt und später evtl. ein Kinderpsychologe die richtige Anlaufstelle.

Ob es deine Tochter also 'extra' macht oder nicht, sie braucht in jedem Fall Unterstützung von dir als Mama und ihr beide von Fachleuten.

Alles Gute, johannaoe

Hallo SarinaSarina,

Ich möchte mal wieder den anderen Weg gehen - und für sehr viel Verständnis für Eure Tocher werben, selbst wenn mit dem Groß die Umständlichkeit so prominent im Vordergrund steht.

Ich denke, dass Eure Tochter schon bewusst wahr nimmt, dass sie nachts (aus welchem Grund auch immer) noch oft spontan Pipi machen muss. Und warum sollte das in ihren Augen nicht auf für den Morgen gut sein. So kommt eines zum andern: und auf einmal wird das auch noch für Groß gut.

Mir wäre sehr wichtig, wenn Ihr ganz ruhig und kameradschaftlich freundschaftlich mit Eurer Tochter sprecht. Fragt mal - auch wenn das ja mehr als überraschend kam - wie sich das angefühlt hatte, wie sich das ergeben hatte. Bleibt dabei interessiert, denn zunächst darf Eure Tochter sprechen. Seid auch interessiert, wie sie Pipi vielleicht absichtlich morgens gemacht hatte. Sie hat vielleicht ihren Spaß dabei, findet das alles sehr praktisch - und das hat zunächst seine Berechtigung.

Doch jetzt kommt etwas Anleitung für sie dazu: Groß ist auch in meinen Augen mehr als umständlich, wenn mit einer Windel (man beachte das Liegen in den Exkrementen, das sofort notwendige Ablegen der Windel, Waschen, Baden, die Windel gleich entsorgen). Das muss sich schon einsehen - aber nicht mit ¨aller Gewalt¨, sondern mit der dringenden Empfehlung. Sie ist 8 Jahre alt und kann die ganzen Umstände sicherlich nicht so wahrnehmen, wie wir Erwachsene.

Kommt ins Gespräch auf Augenhöhe - und da werdet Ihr Eure Tocher besser verstehen - und genauso umgekehrt.

Viele liebe Grüße EarthCitizen

Nein sie macht nicht absichtlich in die Hose.

Scharfgabentee und Sitzbäder, helfen ,Scharfgabe in kaltem Wasser 24 Std ausschwemmen und dann anwärmen und damit ein Sitzbad machen von 20 Min, danach nass in den Bademantel und 1 Std ins Bett legen und weiter einziehen lassen, Du bekommst das Kraut in der Apotheke 100 Gramm reichen zum kalt ansetzen, und die andern Kräuter davon brühst du dir einen Tee öfter am Tag.Wenn du ihn nicht magst, kannst du ihn mit saft verfeinern.

Gute Besserung !

Das ist eindeutig mit Absicht. Ich glaube das sie manchmal zu faul ist aufs Klo zu gehen wenn sie erst nach dem aufstehen in die Windel macht. Rede mal mit ihr. Du kannst ja auch einen Deal mit ihr machen, du machst ne strichliste und wenn sie es schafft 4 Tage die Woche trocken zu bleiben darf sie am Wochenende sich was süßes wünschen und jede 2 Woche erhöhst du das dann wenn sie es schafft weißt du das sie es mit Absicht macht.

Hallo,

ja sicher solltest Du deine Tochter mal zur Seite nehmen und ein klares Gespräch mit ihr führen ! Sie ist ein Schulkind und nässt noch ein ? Sorry, da hättest Du schon vor mindetens 5 Jahren schon aktiv werden müssen !

Einnässen in dem Alter und evtl. erneutes Einnässen hat einen Grund ! Vielleicht solltest Du mal klare Toilettenpläne machen ? Erinner sie immer wieder zur Toilette zu gehen !

Sie sollte mit 8 Jahren im Stande sein , ihre Blase zu kontrollieren !

GLG , viel Erfolg und einen schönen Tag , wünscht Dir ,clipmaus :-))

das bezieht sich nur auf die nacht, sie ist bettnässerin - das ist alles ärztlich abgeklärt etc...

1

Hallo Sarinasarina, ich würde mir da nicht altzugroße Sorgen machen, dein Mann hat schon recht. Es ist bestimmt nur so eine Pfase. Mir ging es als Kind ähnlich und auch bei mir war der ganze Spuck nach ener Zeit auch wider vorbei. Also lasse sie ersteinmal in ruhe und warte ab, wenns dan zu extrem wird kannst du immer noch Handeln. Ist ihr bestimmt auch unangenehm wen, man schohn Bettnässerin ist und dan auch noch ständig drüber reden soll, oder es zum Tehma gemacht wird. War bei mir auf jedenfall so. Gruß Pfanny1994

Ich denke aber auch das wenn deine Tochter die Goodnites Pull Ups "voll" macht also auch aa (Kot) hinein macht ist es für deine Tochter besser wenn du ihr "richtige" Windeln anziehst, weil die Goodnites Pull Ups das ja nicht genügent aufnehmen, und deine Tochter durch das "große Geschäft" (aa, Kot) und die nässe (Urin) dann wund an der Haut im Intimbereich werden könnte, die "normalen" Windeln zum zukleben sind da für deine Tochter besser und bestimmt auch angenehmer.

0

Hallo...ich an deiner Stelle würde sie mal Fragen...und wenn sie das Bedürfniss hat das zu tun dann würde ich einfach keine mehr kaufen und wenn sie will soll sie sich selber welche kaufen  und sie auch ordnungsgemäß entsorgen :)

und du mit deinen 11 Jahren gehst selbstständig zum Arzt ohne deine Mutter, der dir dann Windeln verschreibt (auf Rezept oder wie???) um dein kleines Geschäft dort zu erledigen!

Und natürlich überziehst du auch schon ganz brav wie ein größes Mädchen dein Bett selber, das deine Mutter die rezeptpflichtigen Winde nicht findet ;)

Du bist echt lieb :)

Aber deine Mutter gehört dringstens verständigt!!!

0

Was möchtest Du wissen?