macht mein Ausbilder sich Strafbar?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

jedenfalls! Setz dich mit der Handelskammer in Kontakt und schilde denen dein Problem.

1. Punkt: Die Handelskammer wird dann von ein Schreiben haben möchten, in dem drinne steht, dass du dort rechtlich falsch behandelt wirst etc. (In Details natürlich) Dann setzten die sich mit dem Betrieb in Kontakt und setzen die vielleicht etwas unter Druck. (Spontan Anrufe,Post oder vielleicht sogar ein Besuch)

2. Punkt: Wenn er wirklich hinter deinem Rücken falsches über dich erzählt, macht er sich strafbar. Du hast die Möglichkeit ihn anzuzeigen, aber vorsicht: Du musst mindestens einen Zeugen haben der es bestätigt, sonst wirst du zur Lachnummer für die und es wird noch schlimmer.

Ich erhoffe dir viel Erfolg denen einen rein zu würgen. Die haben es nicht anders verdient.

mfg Ysera19

Du kannst die idioten bald abhaken, mach deine Ausbildung zu ende, sobald du deinen Brief in der Tasche hast, und einen neuen Job kannst du ihn gerne mal privat die Meinung geigen.

Sorry aber Deine Ausbilder / Vorgesetzten sind nicht berechtigt Firmeninterna in der Weltgeschichte herumzuposaunen.

Sind diese Ausbilder Firmeninhaber oder wer wäre Ihnen übergeordnet?

Die Ausbilder sind nur Angestellt es gibt noch die Geschäftsleitung und die Geschäftsführung welche aus den beiden Firmeninhaber besteht

Dann solltest Du diese Vorgesetzten über das Verhalten dieser Personen ruhig ! und sachlich !!! informieren.

0

Was möchtest Du wissen?