Macht man die Ausbildung zum Hotelbetriebswirt in einem Hotel oder in einer Schule (also in einer normalen Klasse)?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Um Hotelbetriebswirt zu werden, machst du normalerweise eine Ausbildung in einem der anerkannten Ausbildungsberufe. Darauf folgt mindestens ein weiteres Jahr in dem erlernten Beruf.
Erst dann folgt normalerweise eine zweijährige schulische Ausbildung zum Hotelbetriebswirt, die mit einer staatlichen Prüfung abschließt.

Was für Ausbildungswege es sonst noch gibt, kannst du z.B. hier ersehen:

https://www.steigenberger-akademie.de/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist nicht direkt mit einem Hotelbetrieb verzahnt.

Entweder man macht das in seiner Freizeit, meist per Fernunterricht oder als Abendschule oder aber einen mehrmonatigen Vollzeit-Crashkurs.

Der Crashkurs dürfte mit einem bestehenden Arbeitsverhältnis wohl kaum in Einklang zu bringen, wenn man nicht von seinem Arbeitgeber dorthin geschickt wird. Wäre aber für alle ideal, die das nur als Eintrittskarte für die Universität ansehen. Dann müsste der Kurs aber formal über 200 Std. dauern !!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke mir, das wechselt sich ab. Berufsschule und praktische Arbeit in einem Hotel.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von adabei
19.11.2016, 12:30

Dadurch wird man aber nicht "Hotelbetriebswirt".
Was du beschreibst ist eine Lehre zum "Hotelfachmann".

1

Was möchtest Du wissen?