macht kleidung wirklich so krank wie es die leute behaupten?

... komplette Frage anzeigen

12 Antworten

olugae,

man soll neu gekaufte Kleidung einfach einmal waschen, bevor man sie anzieht. Wenn man ein bissi drüber nachdenkt, wie viele Leute das im Laden angefasst oder probiert haben könnten, macht man das sogar gerne..

Dann sind Rückstände vom Färben eigentlich zuverlässig draußen und Deine Kleidung macht Dich auch nicht krank, nein.

Wenn Du da wirklich Angst hast vor derartigen Dingen, empfehle ich Dir das Buch "Die Angst der Woche"

https://www.amazon.de/Die-Angst-Woche-falschen-f%C3%BCrchten/dp/3492301843/ref=sr\_1\_1?ie=UTF8&qid=1484611313&sr=8-1&keywords=die+angst+der+Woche

Darin wird eigentlich sehr schön humorvoll mit solchen Ängsten aufgeräumt.

Nein: Du musst Dir keine Sorgen machen. Denn wenn uns Kleidung wirklich krank machen würde, dann hätten wir hier in Mittel- und Nordeuropa, wo wir die meiste Zeit des Jahres nun mal Kleidung tragen keine Lebenserwartung von knapp 80 Jahren. Und ja, da sind auch die Leute reingerechnet, die sich keine in Europa gefertigte Kleidung leisten können.

Sorgen musst Du Dir machen, wenn Du insgesamt einen ungesunden Lebensstil pflegst - rauchst, trinkst, gefährliche Sportarten wie diese hier machst:


Wenn Du aber halbwegs gesund lebst, Dein Gemüse isst, Dich ausreichend bewegst, dann ist alles, was durch den wöchentlichen "Hype" gejagt wird als das jeweilige große aktuelle "Do" oder "Don't" einfach nur Panikmache, die Deine Wahrscheinlichkeit, Deine Lebenserwartung zu erreichen irgendwo auf einer hinteren Nachkommastelle beeinflusst... wenn überhaupt.

Es lohnt sich also im Leben die richtigen Sachen zu beachten, und sich beim Rest keine Sorgen zu machen... denn schließlich ist auch Stress schlecht für uns.

Ob Du dann die billigste Kleidung kaufen solltest, die bestimmt von jemandem hergestellt wurde, der unter katastrophalen Bedingungen und für einen Hungerlohn arbeitet, ist wieder eine andere Frage. Die hat mit Deiner Gesundheit aber wenig zu tun.

Grüße


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kleider, die billig hergestellt sind, werden oft unter Zuhilfenahme vieler Chemikalien produziert (Kunstfasern, Weichmacher und vor allem Farben, Bleichmittel und dergleichen)

Es gibt im Herstellungsprozess durchaus Alternativen zu schädlichen Chemikalien, aber das kostet halt ein paar Euros mehr, die wir mit unserer Schnäppchenmentalität oft nicht bereit sind auszugeben.

Das heißt aber nicht, dass teuere Markenklamotten unbedingt besser sind, weil der Preis häufig nur das Label abbildet und nicht die Herstellungsqualität. Von daher sollten wir mehr auf werthaltige als auf teure Bekleidung achten; werthaltig auch in dem Sinn, dass keine Kinderarbeit oder ausbeuterische Produktionsbedingungen dahinterstecken. Von 20 Cent Stundenlohn kann auch in Bangladesh niemand vernünftig leben.

Ich würde jetzt nicht behaupten, dass man durch das Anziehen belasteter Kleider unmittelbar krank wird (es sei denn, man ist auf bestimmte Stoffe allergisch), aber diese Stoffe tragen halt zur Hintergrundbelastung bei, der wir immer mehr ausgesetzt sind. Wir werden auch nicht unmittelbar gesund, wenn wir ein schlechtes gegen ein gutes T-Shirt tauschen, aber die Summer der Belastungen macht halt aus, dass wir krank werden können.

Können, nicht müssen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von olugae
16.01.2017, 21:27

und worauf soll man achten, man kann ja nicht jedes mal 50 euro für eine jeans bezahlen...

0

Hallo :)

Tatsächlich enthalten sehr günstig produzierte Klamotten immer wieder i.welche Stoffe, die Hautreizungen hervorrufen oder giftig sind.. aber trotzdem muss man da nicht pauschal Angst haben & vor allem sind Kleidungsstücke, die mehr Geld kosten auch nicht notwendigerweise die Welt besser.

Ich würde neu gekaufte Klamotten immer erstmal waschen bevor sie angezogen werden.. dadurch entweicht auch ein gewisser etwaiger Schadstoffanteil & außerdem wird da das Tragegefühl angenehmer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

hallo zur zeit lernen wir in der schule, das kleidung krank macht, durch gifte werden unsere körper angegriffen, und angeblich ist zu billige kleidung am gefährlichsten, stimmt das?

Nein, das ist im großen und ganzen eine Lüge oder Unwahrheit. 

ich habe nun angst das mein körper dadurch krank wird

Das wird er nicht werden. Vergiss es einfach.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es stimmt zwar, dass vor allem billige Kleidung mit vielen Chemikalien behandelt werden, aber mehr als einen einfachen Ausschlag wirst du davon nicht bekommen und selbst den nur dann, wenn du die Kleidung nicht vor dem Tragen wäscht^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Belladonna1971
16.01.2017, 21:24

Oder Asthma. Und leider gehen viele Stoffe nicht durch einmaliges Waschen raus.

1

Wasche die Sachen bevor du sie trägst ganz besonders die Billigen. So kannst wenigstens die meisten Schadstoffe nach einer Zeit herauswaschen. LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du dauernd solche Kleidung trägst kann das schon schädigend sein. Du solltest auf die Qualität der Produkte achten. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von olugae
16.01.2017, 21:09

in wie fern?

0
Kommentar von olugae
16.01.2017, 21:18

okay, ich habe mir mal die hose angeschaut und es steht hinten drauf : 98% BAumwolle 2% elastan,

bitte separat und auf links gezogen bügeln und waschen. dieses produkt ist mit einem speziellen  färbe und ausrüstungsverfahren hergestellt worden.unregelmässigkeiten in farbton und finish sind ein gewünschter effekt.

das charakteristische abfärben lässt sich produktionstechnisch nicht vermeiden und ist daher kein reklamations grund,vorsicht mit helllen möbeln.

0

Am besten second hand.  Die Gifte sind dann alle raus. Und ja, Kleidung kann ebenso giftig sein, wie die Hormontomaten von Nebenan 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

dass man in den produktionsstätten mundschutz tragen muss, beantwortet die frage oder?

es wundert mich ehrlich, dass ihr so ehrlich in der schule aufgeklärt werdet ^^

natürlich. je billiger, desto schlechter die qualitiät ergo giftig. um ohne gift zu produzieren müsste man mehr geld in die hand nehmen was wiederum den verkaufspreis nach oben treiben würde. das billigste ist eben meistens giftig.

also jep, deine kleidung ist vermutlich giftig. aber das ist nichtmal das schlimmste, sondern dass vermutlich kinder diese billige jeans herstellten mussten und dabei vermutlich mehr vergiftet werden wie du beim tragen der jeans.

das gilt beim essen genau so. oder denkst du eine banane aus australien, die auf einem plantagefeld herangezüchtet wurde durch gifte, und auf der die mitarbeiter schutzanzüge tragen müssen, ist noch einigermassen gesund?! mach die augen auf.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von olugae
16.01.2017, 21:33

was soll man denn tun?

Man kann doch nicht jedes mal ne jeans für 40 euro bezahlen

0
Kommentar von olugae
16.01.2017, 22:21

danke, ist das nur bei hosen so, oder auch bei oberteilen?

0

Wenn du die Kleidung vorher wäscht gehen viele Giftstoffe raus. Trage viele Sachen von Primark und bin noch nicht krank geworden. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nur wenn du allergisch drauf bist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?