Macht Inhalieren bei Erkältung wirklich Sinn? Oder ist das nur ein Tropfen auf den heißen Stein?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Es macht auf jeden Fall Sinn! Am besten mit Inhalator (5€ in der Apotheke), damit nicht das ganze Gesicht schwitzt. Ich finde Transpulmin-Balsam dafür sehr gut, aber nicht zu stark dosieren, es sollte angenehm sein.

Durch diese zusätzliche Hilfe musst du nicht mehr so heftig Husten, da der Schleim ja leichter weggeht. Du kannst besser Schlafen, wenn du anständig atmen kannst und überstehst die Erkältung insgesamt viel schneller, ohne nochmal 20 bis 30€ für Erkältungsmedikamente ausgeben zu müssen.

Zudem löst sich auch der Schleim in Stirn- und Nebenhöhlen, was ansonsten ja eher schwierig ist. (Weniger Kopfweh und nicht mehr dieses benebelte Gefühl.)

Ich habe in den letzten 15 oder 20 Jahren jedenfalls nichts anderes mehr als heißen Tee und Inhalieren gegen Erkältungen verwendet - es ist einfach am effektivsten.

Empfehlenswert ist es auch, wenn du im Schlafzimmer ein Gefäß mit heißem Wasser mit ein paar Tropfen Pfefferminzöl aufstellst, damit du nicht nur durch den Mund atmest und mit Halsschmerzen aufwachst, während deine Nase wieder zuschleimt.

Gute Besserung!

Ich fand inhalieren immer recht angenehm und hilfreich. Es unterstützt den Heilungsprozess und macht die Schleimhäute aufnahmefähiger für Nasensprays, so dass Du davon weniger verwenden musst.

Also. Inhalieren von z. B. Pinimenthol (in heißem Wasser aufgelöst) bringt nur für die gereizten Bronchien etwas. Für die verstopfte Nase hilft warmes Salzwasser zur Spülung der Nebenhöhlen. Das heißt, Du kannst die Lauge hochziehen und durch den Mund wieder ausspucken. Alles klar?

es hilft immer um die Nase frei zu machen und den Schleim ru lösen - außerdem werden so auch die Bakterien mit rausgespült. Sollte sich das dort erst richtig einnisten - dann hilft nur noch Antibiotika - bzw. bei mir ist es nun chronisch!! hatte daher schon eine OP Wir nutzen dann auch viel die Nasendusche - man wundert sich dann doch was sich so in der Nase alles festsetzt.

wichtig ist, die ausgetrockneten schleimhäute zu befeuchten. da ist kamille toll für. ansonsten kannst du noch eukalyptusöl in die schale geben, das brennt nicht so wie menthol und reizt auch die schleimhäute nicht so arg.

inhalieren ist ne echt gute sache!!!

gute besserung und trotzdem ein schönes wochenende :o)

Inhalieren (mit Kamille) hat mir bisher immer sehr geholfen. Sicher setzt sich die Nase nach einer gewissen Zeit wieder zu, aber die entzündungshemmenden Stoffe wirken trotzdem weiter.

Das hilft immer!

Auch wenn die Nase wieder zugeht.

Am besten ist Kamille und etwas Salz, das lockert den Schleim und er fließt besser ab.

Geht auch mit Menthol, ist aber oft zu aggressiv.

Gute Besserung!

ihr als mit euerm Tee ich lese hier nur noch Tee Tee Tee nehmt eine schüsel mit heisem Wasser macht Salz rein den Kopp rin in die Schüssel Handtuch druf fertig aber das mit dem Kamille Tee is absurder Blödsinn Tee trinkt man und inhaliert damit nicht

0

Was möchtest Du wissen?