Macht ihr euch eigene Gedanken zu einem Thema?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Kommt auf die Quelle an. Am besten nutzt man mehrere Quellen und da am besten welche, bei denen zu vermuten ist, dass sie nicht voneinander abschreiben. Wenn in einem Bericht eines russlandfreundlichen Mediums das Gleiche steht wie im Bericht eines amerikafreundlichen Mediums, dann werden die reinen Fakten wohl stimmen. Wie ich sie deute ist aber immer mir selbst überlassen. Man muss sich da auch immer selbst überwachen, denn alle Menschen tendieren eher dazu etwas zu glauben, dass perfekt in ihr Weltbild passt, als etwas, dass so gar nicht in ihr Weltbild passt. Zudem haben wir gerne schwarz-weiß und gut-böse Aussagen. Da fühlen wir uns wohler, als bei komplexen und unübersichtlichen Gemengelagen.

Ich glaub ja schon, dass es Dinge gibt die man eher als weiß und andere die man eher als schwarz sehen kann...

Jedoch fände ich es immer gut wenn Ursachenforschung und Lösungssuche betrieben wird... Warum ist das passiert? Was wollte A und was wollte B? - wenn man darüber spricht und der Sache versucht auf den Grund zu gehen.

0

Natürlich mache ich mir eigene Gedanken. Berichte sind immer aus der Sicht einer Person, eines Verlages, usw. geschrieben und verfolgen gewissen Ziele. Man sollte das nie blind glauben.

Nächste interessante Frage

Bekommt man Krankheiten durch Gedanken?

Ein Bericht ist oft Subjektiv und versucht ja den Leser zu beeinflussen. Man kann sich auch nicht jedes Mal eine eigene Meinung bilden, weil das Fachwissen oft nicht reicht.Deshalb ist man auf solche Verfassertexte angewiesen.
Trotzdem sollte man sich aus neutralen Quellen informieren, und darauf hin eine Eigene Meinung bilden(seinen eigenen Verstand nutzen)

ich mache mir schon viele gedanken wenn ich einen text lese oder einen bericht im fernsehen sehe.

klar manchmal überzeugt mich auch was, weil ich es so ähnlich auch schon gedacht habe oder weil ich es plausibel finde. aber manchmal finde ich auch etwas nicht glaubwürdig.

Was möchtest Du wissen?