Macht ihr andere von euch abhangig?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Irgendwie verworren, diese Frage. Ich habe mir schwer getan, diese zu lesen und zu verstehen.

Okay. Es geht dir primär um Abhängigkeit.  Abhängig sind wir unser Leben lang! Die Menschheit ist aufgebaut wie ein riesiges Zahnradsystem. Sämtliche Räder greifen ineinander, kleine und große. Alles muss sich drehen. Sobald eines stockt, geht gar nichts mehr.

Es wird immer Menschen geben, die Hilfe brauchen. Ich sehe das nicht als Abhängigkeit. Sondern es ist menschlich, denen zu helfen, die es nötig haben.

Abhängigkeit ist ein Wort, welches ich nicht gerne benutze. Aber wie du willst - ja wir sind abhängig. Abhängig von Strom, vom Leitungswasser. Abhängig vom Arbeitgeber, der dir den Lohn zahlt.

Andere sind eben von der Gnade der Menschheit abhängig, Bettler, Obdachlose oder auch einfach die Flüchlinge.

Ich nenne das Menschlichkeit. Helfen ist menschlich.

Menschen gibt es in allen Facetten und in allen Lebensformen. Und jeder Mensch kann leben, wie er es für richtig hält. Toleranz.



Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DBKai
01.08.2016, 13:42

Ich habe mir schwer getan, diese zu lesen und zu verstehen.

Was hast du nicht so gut verstanden?

Es wird immer Menschen geben, die Hilfe brauchen. Ich sehe das nicht als Abhängigkeit. Sondern es ist menschlich, denen zu helfen, die es nötig haben.

Ich sehe das schon als Abhängigkeit... Wenn ich nicht mehr selber einkaufen gehen kann, dann bin ich davon abhängig, dass das jemand für mich tut... tut es keiner, werde ich früher oder später verhungern.

Helfen wenn man helfen kann und wenn Hilfe gebraucht wird... das verstehe ich schon... aber vor allem Hilfe zur Selbsthilfe... sonst wird man am Ende nur ausgenutzt... und die Leute werden nicht dazu angeregt mal selbstständig zu werden...

Warum benutzt du das Wort "Abhängigkeit" nicht gerne? Ist doch ein ganz normales Wort zur Beschreibung eines Zustandes... ?

 Und jeder Mensch kann leben, wie er es für richtig hält. Toleranz.

Ja - jeder kann leben wie er will... handelt er aber böse/schlecht/zum Schaden anderer, braucht er sich nicht wundern wenn es früher oder später zu Widerständen kommt...  Solange mir keiner ernstlich schadet, kann von mir aus jeder tun und lassen, was immer er will... Er kann auch jeden Tag nackt herum laufen... was juckt mich das... und wenn mich etwas stört, versuche ich eh es anzusprechen... man kann ja über alles reden... eigentlich...

0

Hilfe zur Selbsthilfe ist angesagt. Wenn ich jemanden von mir abhängig mache, dann übernehme ich gleichzeitig Verantwortung für diese Person. Darüber muss man sich im klaren sein. Wichtig ist, dass man die Abhängigkeit und Verantwortung nicht zum eigenen Vorteil und zum Nachteil des anderen Menschen ausnutzt und mißbraucht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?