Macht es wirklich Sinn aus dem AKW-Geschäft auszusteigen?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Das ist eine gute Frage.

Deutschland steigt deshalb aus weil Deutschland immer in der Energiewende ein Vorblid sein möchte:-)

Ich persönlich halte jedoch auch nicht wirklich was davon.. Aus dem Grund weil die Alternativen Umweltfreundlichen Energiequellen noch gar-nicht voll zusende Gedacht sind. Und darüber hinaus es Unmengen an Geld kostet diese neuen Energien umzusetzen und zu bauen. Dies wiederum muss der Konsument am Ende bezahlen.

Darüber hinaus fand ich es enorm witzig dass man die AKW abgeschalten hat und dafür Kohlekraftwerke wieder ans Netz gelegt hat:-))) Ein AKW ist von der Luftverschmutzung und in Bezug auf Klimaerwärmung wesentlich besser als Kohle... Da bei  den AKWS nur Wasserdampf austritt bei den Schornsteinen. Die Problematik liegt bei denen nur bei der Entsorgung der Brennstäbe sowie dem Kühlwasser für die Stäbe da diese Hoch radioaktiv sind.

Meine Meinung ist es immer step by step Im laufe der Jahre immer neue Umweltfreundlicher Energiequellen ans netz legen bis man die AKW nicht mehr braucht. Aber wenn das Hopla Hop geht... kostet es nur ummengen und bringen tut es nichts.

Weil nicht jede Umweltfreundliche Energiequelle kann ich generell überall gleich anwenden. Denke ich an den Osten oder Norden Deutschlands klar da kann man Windräder aufstellen. Im Süden bringt das rein gar-nichts ..Da dort gar nicht soviel Wind existiert um das sich dieses Rad lohnt..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Na ja. Auf dauer bleibt uns nix anderes übrig als auf Alternative Energien um zu steigen. 

Ich persönlich halte auch noch nichts von dem Ausstieg aus der Kernenergie. Aber ok. 

Positiv an dem Ausstieg ist ganz einfach dass wir endlich anfangen effektiv neue möglichkeiten zur Stromproduktion zu finden und diese Techniken perfektionieren. Wir trauen uns was zu. Erfinden neue Möglichkeiten und optimieren bestehende Anlagen auf wesentlich bessere werte. 

Negativ daran ist, dass seit Bekanntwerden des Ausstiegs aus der Kernkraft jede menge Bullshit auf den Stromproduktionsmarkt gekommen ist. Systeme di noch nicht ausgereift sind und noch gar nicht funktionieren. 

Wir nutzen wertvolle Anbauflächen nicht um Nahrung an zu pflanzen sondern um treibstoff, Brennmaterial und ähnliches her zu stellen. Felder übersäht mit Photovoltaikanlagen. Riesige Windräder mitten im Meer. Blockheizkraftwerke in jeder kleinen Ortschaft. 

Na ja. Es gibt zu allem Pro und contra. Mal sehen was die nächsten Jahre noch so bringen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt einige weitere Gründe, da auszusteigen, vorneweg den der Entsorgung des hoch- und mittelaktiven Abfalls. Es ist schon schlimm genug, das die Fässer in Asse lecken, aber wie kann man das in der Zukunft unseren Enkeln und Urenkeln zumuten, dass Millionen von Tonnen dieses Abfalles die Umwelt belasten. Und das ist nur ein Aspekt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nun ja einige genannte Punkte mögen Stimmen, jedoch ist fraglich ob das dauer wirklich so richtig ist. Die Endlagerung wir vermutlich immer ein Problem sein, der eine mag sagen ein land hin oder her, jedoch macht es die Masse. Deutschland als Wirtschafts/Industriemacht macht da meiner Meinung nach, schon etwas aus. Vergleicht man die Preise zB. auf http://www.stromanbieter.com/ , wird schnell deutlich das sich die Preise nicht wirklich unterscheiden. Umweltverschmutzung wird immer ein Thema bleiben, jedoch ist fraglich was schlimmer ist ... Meiner Meinung nach die Strahlung. Außerdem sind immer mehr Initiativen im Umlauf für erneuerbare Energien und Co. !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wir bräuchten nicht aussteigen , das ist primär Koalitionsfolge .

Etwas mehr Geld in die  Atomforschung und die Entsorgungsprobleme werden beherrschbar und reduzieren den radioaktiven Abfall.Bzw.  nehmen die derzeitige Problematik .

Ohne CO² Emissionen etc.

Es werden sich jetzt viele dagegen  äußern , aber die Zeit wird sie eines besseren belehren . Andere Länder laufen uns davon mit dem Reduzieren des Atommüll .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?