Macht es wirklich alles besser wenn man sich Ritzt?

13 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn ich ehrlich sein soll schon, ja. Aber ich rate jedem davon ab, mit dem scheiss anzufangen, denn es fängt an dir zu gefallen und dann kommst du da ohne ärztlichen Unterstützung nicht mehr raus. Du bekommst dazu noch starke Suizidgedanken und dann wirst du irgendwann eingewiesen. So war das zumindest bei mir. Mal ganz davon abgesehen, dass du deine Narben nicht mehr los wirst, aber das ist eher noch das kleinste Problem daran.

Ich werde ehrlich sein, fuer einen kurzen Moment bei den ersten 2/3 malen hat es zumindest Fuer mich alles besser gemacht.
Sobald du aber in eine Sucht verfaellst, und das wirst du mit Sicherheit wenn du damit anfängst, wird statt alles besser nur alles schlechter. Eine Sucht zu haben, egal, welche erschwert dir dein Leben um einiges, nie wieder wird irgendetwas Fuer dich so sein wie vor einer Sucht.

im gegenteil....alles wird schlimmer.. 

1. du kommst in die sucht, dich selbst zu verletzen

2. du kannst im ernstfall ins krankenhaus kommen wenn du dich schwer verletzt

3. du wirst als selbstmordkandidat eingestuft 

4. du kannst eine infektion bekommen

bitte mach das nicht, wenn du es vorhattest

ich wünsche dir viel glück dabei, von diesem schrecklich dummen "trend" abstand zu halten

liebe grüße

Dein 3. Punkt ist falsch und SvV ist auch kein Trend. Das gab es (leider) schon immer.

0

Was möchtest Du wissen?