Macht es strafrechtlich einen Unterschied als Mann einen anderen Mann oder eine Frau zu schlagen?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Rein theoretisch nicht, jedoch sieht es in der praxis öfter anders
aus... Das aber auch nur weil oftmals Frauen eher als schwächer gelten,
oder die Richterin weiblich ist oder z. B die schilderung durch weinen
etwas verschlimmert wird und so noch ein seelischer Schaden entstanden
ist.

Aber pauschal kann man sagen, und das wird auch
ein Anwalt so erläutern können, dass die Strafe höher ausfällt wenn ein
Mann eine Frau schlägt, als wenn er einen andern Mann schlägt.

Aus dem gleichen zusammenhang und aus der gleichen verletzung.

Dennoch gibt es rein Strafrechtlich überhaupt keine vorteile für Frauen im gegensatz zu Männern.

In der Praxis sieht das nunmal immer etwas anders aus, genau wie bei sexuellen belästigungen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vom juristischen "Grundtatbestand" her zwar nicht, aber wegen der individuellen Tataufklärung dann doch durchaus im "Kräfteverhältnis" bei der Strafzumessung des allgemeinen Tatbestandes nach den zugehörigen Richtlinien des Tatbestandes im "Strafrahmen".

Da macht es dann durchaus Unterschiede in der "Bemessung", ob sich ein kräftiger Kerl dann an seinesgleichen mit vergleichbarer körperlicher Konstitution vergreift, oder an einer sehr zierlichen Frau.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, ist beides verboten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein gibt es nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Simonderbabo123
22.01.2016, 16:40

Wieso bist du dir da so sicher

0

Was möchtest Du wissen?