Macht es Sinn Stammzellen aus dem Nabelschnurblut für künftige Anwendungen zu konservieren?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Das macht in meinen Augen noch wenig Sinn, denn wenn der Krebs oder was auch immer einmal beginnt, dann sind die Zellen schon nicht mehr zu gebrauchen. Man gefriert sie nämlich nur 10 Jahre oder so ein, nicht länger. Und das es viel geld kostet, das haben die anderen ja schon gesagt. Wenn das Kind innerhalb der ersten Lebensjahr etwas haben sollte, dann ist es vielleicht schon sinnvoll. Aber wer weiß das schon...Wir haben es nicht gemacht.

das ist so nicht richtig. die zellen werden 20 jahre eingefroren, danach kann das kind entscheiden, was da mit passieren soll, denn für 20 jahre wird bezahlt. und bei zb leukämie macht schon sinn.

0

Bin nur halbgescheid, habe nur gehört: die Stammzellen aus der Nabelschnur sind so gut, weil sie noch keine weiteren Informationen ausgebildet haben und deshalb für alles eingesetzt werden können. Warum nicht für alle Leute. Ich finde, das sollte sowas wie Allgemeingut sein, dass wie bei Blutspenden/Blutkonserven darauf zurückgegriffen werden kann, wer auch immer sie braucht. Dann brauchen auch nicht über Jahrzehnte hinweg Depots angelegt werden, die dann hoffentlich der Jenige nie braucht.

darüber streien alle, die anbieter sagen natürlich JA, aber nüchtern betrachtet, ist die entwicklung wohl noch nicht so weit es TATSÄCHLICH anwenden zu können. es gibt vereinzelt fälle, von denen es berichtet wurde, allerdings nur von fremdspende (soviel ich weiß). es wurde viel im TV darüber gebracht und immer wieder gesagt, für einen selber ist das nur abzocke über das schlechte gewissen. wir haben bei der geburt meiner tochter, die nabelschnur gespendet, die ja sehr wertvoll ist. allerdings macht das nicht jede klinik.

das kostet übrigens 2000 bis 2500 euro, es werden über diese firmen sogar kredite angeboten, gekoppelt mit ner lebensversicherung, vorsichtig sein!!! und es wird nicht das blut weingefroren, sondern die stammzellen aus der nabelschnur.

0

Nabelschnur-Spende, das ist richtig, so muss das gemacht werden. Nicht bevorraten für ewig mit riesigen Kosten.

0
@Luise

ja, finde ich auch. die spende ist übrigens kostenlos.

0

http://www.alltagsbeschwerden.de/kinder/nabelschnurblut.htm

Was möchtest Du wissen?