Macht es Sinn die Beziehung weiter zu führen, wenn man unterschiedliche Vorstellung der Zukunft hat?

18 Antworten

Ich sehe das ähnlich wie andere hier: nach 2 Monaten ist es zu früh, solche weitführenden Entscheidungen zu treffen... ihr kennt euch doch noch gar nicht richtig... vielleicht sagt sie in einem halben Jahr, weil alles so perfekt ist ja auch, dass sie es sich anders überlegt?!

Ihr habt bisher jeder sein eigenes Leben geführt und eigene Pläne geschmiedet. Nun seit ihr seit kurzer Zeit ein Paar - ich denke, ihr müsst erst einmal zusammenwachsen, um eure Denkweise ändern zu können und wollen. Dann ändert sich vielleicht auch die Einstellung zu bestimmten Themen, wenn man nicht mehr als ich und du, sondern als wir denkt. Aber dafür braucht es noch etwas Zeit.

Ich sage im Moment auch, dass ich nie wieder aus meiner Wohnung ausziehen möchte (find ich in der Gegend zu deim Preis nie wieder!). Von dieser Meinung würde ich auch nach 2 Monaten nicht abweichen. Aber vielleicht nach 6 oder 10.... wenn ich Vertrauen habe, das wir-Gefühl stimmt und ich wirklich eine Zukunft sehe. Dann bin ich auch bereit, Kompromisse zu finden und diese einzugehen.

Also gib der Sache doch noch Zeit.


Zuerst es ist schön, dass du dir mit deiner Freundin eine Zukunft vorstellen kannst, allerdings handelst du zu voreilig. Es ist doch ganz verständlich, dass deine Freundin nicht von heute auf morgen Ihr komplettes Leben wegen eines Mannes aufgibt. Gib Ihr und auch dem Kind die Zeit die Sie brauchen. Es bringt nämlich überhaupt nichts, wenn du Druck auf Sie ausübst. Und wenn dir die Sache mit dem zusammen ziehen so wichtig ist, schlage deiner Freundin doch vor, dass  du nach der Zeit die  Sie und das Kind brauchen bei Ihr einziehst. Für dich wäre es machbar und auch leichter alles zu organisieren als für deine Freundin mit einem Kind.

Wenn du nach 2 Monaten schon zweifelst dann lass die Beziehung sein.

Ist doch klar das sie ihr Kind dem Kindsvater nicht vorenthalten möchte auch er hat rechte und möchte sein Kind regelmäßig sehen und das sie ihr Kind nicht von der Umgebung wegreißen möchte nur wegen einem 2 monatige Beziehung, muss für dich doch auch einleuchten?!? Das ist total egoistisch von dir das du nur an dich denkst und nicht an deine Freundin und ihr Kind! 

Du kannst den Bauplatz auch aufgeben und zu ihr ziehen wenn du unbedingt eine Zukunft mit ihr möchtest. Wieso soll sie alles aufgeben?! Ihr Kind hat Vorrang und nicht du! Und schon erstrecht keine Beziehung die erst 2 Monate alt ist. 

Dreh nicht so am Rad und fahr mal bisschen runter. 

Was möchtest Du wissen?