Macht es Sinn den Einstellungs Test bei der Bundeswehr zu machen.

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Klar macht es Sinn, sich zu bewerben. Was die Hintergründe deines Psychatrieaufenthaltes angehen, warst du hier leider nicht gerade konkret. Aber ich sag mal so, wenn du nicht geistesgestört bist und man dir zum einen die Belastung zutraut und auch keine Angst haben muß, daß du etwas anrichtest, wird das sicher kein Hinderungsgrund sein. Was den Bandscheibenvorfall angeht, hängt es auch davon ab, ob man das verantworten kann. Also wenn keine gesundheitlichen Bedenken bestehen, ist das auch kein Hinderungsgrund. Du wirst natürlich gründlich ärztlich untersucht und darfst den Bandscheibenvorfall nicht verschweigen. Die werden dann sicher das genauer untersuchen, und dann entscheiden. Es besteht natürlich die Möglichkeit, daß du aus den von dir genannten oder anderen gründen nicht genommen wirst. Aber wenn du wirklich Interesse daran hast, bewirb dich einfach und mach den Einstellungstest mit, wenn du geladen werden solltest.

Wenn du Bandscheibenprobleme hast, we4rden sie dich nicht nehmen, es sei denn du willst in die verwaltung

wenn du zur bundeswehr willst (so versteh ich das zumindest), dann ist es vielleicht gut dass du einen bandscheibenvorfall hattest..

wieso sollte das gut sein? Das mindert doch die chancen, genommen zu werden!

0
wenn du zur bundeswehr willst (so versteh ich das zumindest), dann ist es vielleicht gut dass du einen bandscheibenvorfall hattest..

Kannst du das näher erläutern?

0

Die Zeit und die Fahrtkosten kannst Du Dir sparen.

Was möchtest Du wissen?