Macht es sinn bei Hartz4 empfänger das Elterngeld auf 24monate zuverteillen?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Sinnvoller wäre es, das Elterngeld auf 24 Monate zu verteilen, da Du in jedem Monat zumindest die 30 €-Pauschale erhältst. Außerdem wird das Elterngeld in Deinem Fall nicht voll angerechnet, da ein Teil davon durch eine sozialversicherungspflichtige Beschäftigung erworben wurde.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

24 Monate ist sinnvoller. Die kleinere, verfügbare Menge führt zu einem sinnvolleren Geldeinsatz und man hat langfristiger etwas davon, da bei 12 Monaten die Gefahr besteht, das zu schnell, zu viel ausgegeben wird.

Du solltest natürlich schnellst möglich einen Job suchen, und wenns nur halbtags ist oder Zeitungen austragen, u.s.w.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Versteh ich das jetzt richtig, Du hast keine 12 Monate komplett versicherungspflichtig gearbeitet und bist deshalb HartzIV-Empfängerin?

An Deiner Stelle würde ich das "volle" Elterngeld für 12 Monate nehmen, weil angerechnet wird es Dir ja sowieso.

Aber eh ich Dir was falsches rate, guck mal hier: http://www.tagesschau.de/inland/meldung72992.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von amal86
21.06.2011, 20:04

hallo

ich war vor meiner Beschäftigung Hartz4 empfängerin dann habe ich zum glück eine befristete stelle bekommen für 8Monate.Da ich ja keine 2Jahre gearbeitet habe bekomme ich ja wieder Hartz4.Nach der berechnung von diesem Elterngeld rechner würde mir ungefähr 600€ zustehen?DEshalb weiss ich nicht wenn ich die auf 24monate verteille ob es sinvoll ist???

0

geh arbeiten dann bekommst du mehr geld und noch elterngeld

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TwoDelta
21.06.2011, 19:56

Aber sonst gehts noch?

0

Was möchtest Du wissen?