Macht es einen Unterschied, ob man Magnesium im Drogeriemarkt oder in der Apotheke kauft?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hallo!

würde ich auch Magnesium in der Apotheke kaufen, falls das wirklich einen Unterschied macht - abgesehen vom Preis.<

Ich habe das mal analysiert. Kein Unterschied, nur der Preis. Beispiel Apotheke- Aldi. Viele Menschen kaufen einfach in der Apotheke weil sie da eine bessere Qualität voraussetzen.

Immerhin kann man in der Apotheke fachliche Fragen stellen - bei Aldi nicht.

Dazu passt : Kennst Du den Unterschied zwischen Coiffeur und Friseur?? 10 Euro.

Ich wünsche Dir alles Gute.

Gerade bei Magnesium gibt es wahnsinnig große Unterschiede. Ich empfehle Magnesium Verla oder Magnesium Diasporal aus der Apotheke. Die Präparate, die man im Drogeriemarkt kauft, sind meistens mit haufenweise Zucker gestreckt, was kein Körper benötigt.

Du solltest aber auf keinen Fall zu viel Magnesium einnehmen, also keinesfalls mehr, als auf dem Beipackzettel steht, weil eine Überdosierung von Magnesium starke Herz-Kreislaufprobleme hervorrufen kann. Diese Überdosierungen sind zwar eher selten, aber man sollte sie auch nicht herausfordern.

Es ist besser in Apotheke zu gehen, denn die meisten wenn nicht alle Produkte aus Drogerie sind Magnesiumoxid welches sehr schlecht vom Körper aufgenommen wir, es ist zwar billiger aber effekte sind sehr gering. Geh lieber in Apotheke und kauf dir ein Präperat mit Magnesiumcitrat, am besten als Brausetabletten oder als Granulat zum trinken oder als Direktgranulat und mit 400mg Mg. Das ganze einmal täglich über 4 Wochen dann sollte es besser werden

Es gab eine Zeit, in der man der Ansicht war, es spiele von der Bioverfügbarkeit her eine Rolle, ob es sich um organisches Magnesium (Chlorid, Oxid) oder um anorganische Anionen (Citrat, Aspartat) handelt. Diese Ansicht ist inzwischen nicht mehr aktuell. Genauer kann man das bei der Pharmazeutischen Zeitung nachlesen http://www.pharmazeutische-zeitung.de/index.php?id=29065

Ein Auszug: " Die Annahme, Magnesium aus organischen Salzen sei das »bessere«, weil bioverfügbarere Magnesium, ist zwar weit verbreitet, aber nicht richtig. Tatsächlich zeigen zahlreiche Studien mit validen Messmethoden, dass sämtliche untersuchten Magnesium-Verbindungen sowohl pharmakologisch, als auch biologisch und klinisch äquivalent sind. Zwar sind anorganische Magnesiumsalze chemisch gesehen schlechter löslich, doch Chemiker messen die Löslichkeit eines Salzes unter Laborbedingungen (wie pH 7, 20 °C, 1 bar, 1-molar, geschlossenes System), im Körper liegen aber andere Verhältnisse vor."

Oh ja, die Unterschiede gibt es - sogar Gravierende!!! Die Magnesiumprodukte sind nämlich unterschiedlich "aufgebaut" und werden daher vom Körper unterschiedlich gut/schlecht aufgenommen. Ich möchte keine Werbung machen, aber die Produkte, die der Körper deutlich besser aufnehmen und verwerten kann, besorgt man am Besten in der Apotheke, wo sie natürlich - und das ist auch gerechtfertigt - um ein vielfaches teurer sind. Beispielsweise bekommt man in den Drogerien und Kaufhäusern ganz leicht und einfach Brausetabletten für 70 Cent. Diese sind i.d.R. für den Körper schlecht aufnehm- und verwertbar. In der Apotheke zahlt man deutlich mehr, aber es kann dann wiederum gut aufgenommen werden. Ich persönlich zahle lieber etwas mehr, als wenn ich ein paar Cent "zum Fenster rausschmeisse". Wenn man Magnesium kauft, sollte man darauf achten, dass es organische Magnesiumverbindungen sind, bspw. Magnesiumcitrat. http://www.gesundheitsfrage.net/frage/gibt-es-unterschiede-bei-magnesiumpraeparaten Ich persönlich habe mit Magnesium von Diasporal, Pulverbeutelchen die in Wasser aufgelöst werden, die besten Erfahrungen gemacht. Kleiner Tipp, in der Onlineapotheke Apotal mit am günstigsten.

Magnesium ist Magnesium. In der Drogerie kaufst du das als Nahrungsergänzungsmittel, und da gelten auch Regeln.

paramedic701 13.06.2014, 17:59

PS: Nicht zu viel davon nehmen, und evtl. trotzdem beim Arzt vorbeischaun.

0
Sternenmami 13.06.2014, 18:35

Oh nein ... Magnesium ist niemals gleich Magnesium ... zumindest nicht, was diesen zusammen gepantschten Kram aus dem Drogeriehandel im Vergleich zu den guten Apothekenprodukten angeht.

1
paramedic701 13.06.2014, 18:50
@Sternenmami

Dass organische Magnesiumverbindung schneller resorbiert werden, ist richtig. Anorganische Verb. werden genauso resorbiert, nur langsamer. Es kommt auf dIe Gesamtmasse an Magnesium an, die enthalten ist, da die Resorptionsrate davon abhängig ist. Im Übrigen meinte ich keine Brausetabletten, sondern Nahrungsergänzungsmittel.

0

Was möchtest Du wissen?