Macht er(24) sich dadurch strafbar?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Vor dem 14. Geburtstag gelten Personen in Deutschland als Kinder, sind damit noch nicht strafmündig und unter besonderen Schutz des Gesetzes gestellt. Daher können unter 14-jährige auch nicht belangt werden, wenn sie z.B. einen Diebstahl begehen, Körperverletzung begehen oder eben Sex haben. Dies ist dann allerdings kein Freifahrtsschein, denn wer allzu sehr über die Strenge schlägt, bekommt ggf. Besuch vom Jugendamt und die Eltern entsprechend Ärger.

Zwei unter 14-jährige, die miteinander Sex haben, können daher nicht belangt werden.

Ist einer der Sexpartner allerdings noch Kind und der Partner mindestens 14, dann sieht der Gesetzgeber sexuelle Handlungen aller Art (also auch schon einen Zungenkuss) als "Sexueller Missbrauch von Kindern". Dabei spielt es KEINE Rolle, ob das Kind einverstanden war oder den Sex gar initiiert hat! Auch die Eltern können es nicht wirksam "genehmigen" - im Gegenteil: Durch Förderung oder Duldung des "Missbrauchs" können sie selbst Ärger bekommen. Spätestens wenn ein Kind schwanger geworden ist, lässt sich da nichts mehr "unter den Teppich kehren".

In Deutschland gilt, dass Jugendliche ab 14 Jahren mit jedem Sex haben dürfen - egal wie alt - solange weder Zwang ausgeübt wird, noch Geld fließt oder ein Abhängigkeitsverhältnis (Lehrer/Schüler, Chef/Angestellter usw.) ausgenutzt wird.

Ist die Jugendliche unter 16 und der ältere Partner über 21 KÖNNTEN die Eltern des/der Jugendlichen ihn dann anzeigen, wenn er die (durch einen Gutachter zu belegende) fehlende Reife des Jugendlichen ausgenutzt hat. Ab 16 gibt es dann keine Altersgrenzen mehr.

Damit dürfte eine 14-jährige theoretisch also auch mit einem 60-jährigen Sex haben, ohne dass sich die Staatsanwaltschaft dafür automatisch interessiert.

Eltern haben allerdings ein Umgangsbestimmungsrecht - d.h. sie könnten einem unter-18-jährigen verbieten sich mit dem Freund/der Freundin zu treffen - was aber seit Jahrhunderten Liebende nicht davon abhält es heimlich zu tun... .

Seid nett aufeinander!

R. Fahren

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, solange er keinen Zwang ausübt, ein Abhängigkeitsverhältnis herrscht  oder Geld fließt, allerdings glaube ich nicht, dass das mit euch gut geht bzw. dass er sich wirklich ernsthaft auf Dich einlassen wird und kann, aber das solltest Du am besten bei ihm erfragen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein solange du es Freiwillig machst und dafür kein Geld von ihm geboten bekommst ist es nicht Verboten.

Theoretisch könnten deine Eltern es dir den Umgang mit ihm verbieten. Aber da sie es ja wissen das du dich mit ihm triffst und sie bisher her wohl nix dagegen hatten, werden sie es auch wohl auch nicht tun.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ok... habe mir die Frage grad selbst durch Google beantwortet und da ich 16 bin und er mich ja in dem Fall nicht zu irgendetwas zwingen würde, ist es erlaubt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Im Grunde schon.. Da du u18 und er ü21 is.. Aber macht einfach euer ding, in 2 Jahren juckt das keinen mehr

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, grundsätzlich nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Naja Ihr Frauen habt immer den Vorteil dass ihr sagen könnt "ich wollte das alles garnicht" und dann steht der Mann als Vergewaltiger da

Wenn ihr euch liebt interessiert es doch keinen ob es erlaubt ist oder nicht wer soll es bitte der Polizei erzählen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein macht er nicht, da du über 14 bist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von RuskiMeister
03.08.2016, 02:59

na und sie ist minderjährig er nicht

0
Kommentar von Lillifee192837
03.08.2016, 03:57

Ja aber ab 14 darf man das rechtlich

0

Was möchtest Du wissen?