Macht die SPD die Menschen nur ärmer?

9 Antworten

Du schreibst da Unsinn, denn in erster Linie hat die SPD die Steuern für das Kapital (Firmen) sowie für die Reichen privat gesenkt, dazu einen allgemeinen Sozialabbau betrieben. Dazu gehört auch eine Niederdrückung der Arbeitslosen.

Die SPD hat kein Konzept. Sie hat es mit zu verantworten, dass das parlamentarische System zu einem scheindemokratischen Pfründetaat verlottert ist, Gesetze von Lobbyisten vorformuliert und bedenkenlos übernommen werden.  viele Abgeordnete ihren Eid vergessen haben und sich als "Lobbyistenberater" betätigen.

Gemeinsam mit den anderen Blockparteien gelang es der SPD sich von der Offentlichkeit abzuchirmen und ihr eignes Süppchen zu kochen. 

Allzu neugierige Bürger wurdem damit abgespeist, dass einfach behauptet wurde, dass diese Machenschaften geheim seien, niemanden zugänglich gemacht werden dürfen, weil sie niemanden etwas angehen.

Viele dieser von der Politik  - und allen voran von der SPD - bevormundete Menschen haben sich  bisher parlamentarisch nicht vertreten gefühlt und mussten sich deshalb in außerparlamenlarischen Bürgerbewegungen wie z.B. Foddwatch, Abgeordnetenwatch, Lobbycontrol, Transparency international, campact,  attac zusammengeschließen. 

Diesen von der politischen Willensbildung Ausgeschlossenen  blieb nichts anderes übrig, als diese suspekten Politikeraktivitäten zu beobachten, zu bemängeln und  die jeweiligen Abgeordneten und Parteien  auf ihren Internetplattformen bloßzustellen.

Hierbei wiesen sie regelmäßig darauf hin, dass der Bundestag sich bisher noch nicht dazu hat durchringen können, dafür  zu sorgen, dass Deutschland die Antikorruptionsvereinbarung der Vereinten Nationen unterschreibt und somit weiterhin das Geschäftsmodell der Lobbyisten in Gestalt von Abgeordneten unterstützt.



Nachtrag:

Wer sich selbst über die zahllosen arglistigen Aktivitäten unserer Voksvertreter iin Bezug auf Lobbyismus informieren möchte, kann dies goggeln unter dem Stichwort "youtube lobbycontrol".

0

?

Auf jeden Fall muss dringend mehr Geld in die Hand genommen werden, damit die Leute allgemein lernen, sich schriftlich wieder verständlicher auszudrücken.

Die SPD will auch das und auch das ist gut und nicht schlecht! :-)

Ferner wurden schon lange keine Steuern mehr erhöht und die SPD aber auch die Union, die Grünen und die FDP haben für diese Legislaturperiode sogar Steuersenkungen in Aussicht gestellt.

Insoweit irrlichterst du ziemlich tief im dunklen und infrormationsfernen Wald herum...

Dazu passt deine Schnappsidee davon, dass nur "Kranke" arbeitslos würden. Hast du eigentlich überhaupt schon mal gearbeitet...?

Fassen wir also zusammen. Die SPD will allenfalls den Spitzensteuersatz erhöhen und ansonsten die Steuern auf mittlere und niedrigere Einkommen senken. Die Erhöhung des Spitzensteuersatzes wiederum wird vor dem Hintergrund gefordert, dass er in den letzten Jahrzehnten beständig gesenkt wurde! und die Schere zwischen Begüterten und weniger Begüterten weiter auseinanderklafft.

Fragen sind ja dazu da, um sich Wissen anzuschaffen, aber das muss man einigen wohl auch erst beibringen. Gut, dass die SPD das also macht! :-)

Aber was weiß ich denn schon, ich irre ja nur im dunklen und Informationsfernen Wald herum. 

Wenn du mich entschuldigst, ich suche mir jetzt Antworten, die mir weiterhelfen, um das zu ändern! :-)

0

Was möchtest Du wissen?