Macht die Mütze dasStyling kaputt und die Haare trocken?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Beides können sich statisch aufladen deswegen gibt man einen Tropfen Kokosöl in die Haare und gut ist. Ohne Mütze würde ich aber bei Kälte nie rausgehen. LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Andreas Schubert
03.11.2016, 16:16

Weshalb nun plötzlich seit einiger Zeit für/gegen alles Kokosöl empfohlen wird, ist mir ein absolutes Rätsel. 

Kokosöl ist ein relativ schweres Öl und alle Öle sind nun mal nichts anderes als Fette, wenn es darum geht, z.B. totes Material wie Haare damit zu benetzen.

Diese Kokosöl-Hysterie hat schn dazu geführt, dass es innerhalb deutlich kürzerer Zeit schoon ebenso schlimme ökologische Auswirkungen hat wie Palmöl.    Alles in Maßen wäre also auch hierzu angesagt, wenn unsere Kinder noch Luft zum Atmen haben sollen.

Reines Macadamaöl, Mandelöl, Jojobaöl und Arganöl sind die vier Öle, die sowohl optimal für Haarspitzen sind (es sind die leichtesten Öle) und auch von diesen Ölen genügt jeweils ein Hauch an die Haare, um sie noch geschgmeidiger zu machen ... und auch gegen die statische Aufladung.

Wenn wir alle sparsamer mit Ressourcen umgehen und die Ressourcen-Last auch besser auf unterschiedlichste Rohstoffe verteilen, wäre das definitiv sinnvoll  . .  auch im Sinne unserer Nachkommen. ;-)  

0

Bei Hitze schützt eine Mütze sogar die Haare. Das Styling könnte trotzdem leiden, je nachdem wie du deine Haare trägst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Styling schon, aber deswegen werden die Haare nicht trocken

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Naja, ne schicke Hochsteckfrisur könnte unter ner Mütze schon etwas leiden ...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?