Macht die Ausbildung zur PTA spaß?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich bin jetzt seit ca. 4 Jahren ausgelernte PTA und denke immer noch gerne an meine Schulzeit in der PTA Schule zurück. Es ist keine leichte Ausbildung Chemie/Physik/Arzneimittelkunde/Drogenkunde sind zum Teil schon happig. Aber ja die Ausbildung hat spass gemacht. Mir hat vor allem immer der Praktische Teil gefallen in den Laboren. Man hat sich Säure über die Finger gekippt, ist von einem Glasstopfen fast erschlagen worden, diverse Glasbrüche, man staunte über manch chemischen Experiment, hatte in der größten Sommerhitze lange Kittel (geschlossen) und geschlossene Schuhe an. Man lachte wenn der Feuerwehralarm durch ein seeeehr rauchiges Experiment ausgelöst wurde und man findet eigentlich immer einen der einem bei einem Problem hilft. Falls noch weitere Fragen sind melde dich.

Hi! Bin fast mit meinem ersten Ausbildungsjahr an der Schule fertig. Ist bereits meine 2. Ausbildung. Sie macht richtig viel Spaß und ist meiner Ansicht nach auch sehr interessant, allerdings kann das jeder nur für sich selber entscheiden. Man sollte eine gute Portion Disziplin mitbringen und bereit sein viel zu lernen. Mit Kopf und Fleiß ist es schaffbar. Am besten gefällt mir der praktische Unterricht. Aber auch das Mikroskopieren ist sehr interessant. Vg

ich mache grad ne pta ausbildung. also wie schon gesagt, das Interesse sollte da sein, und man sollte dann auch immer regelmäßig lernen und am Ball bleiben, weil wenn man dann hinterher hängt, macht es keinen spaß mehr, da es so viele sachen gibt, die man beachten muss usw.

Fragen zur PTA-Ausbildung

Hallo, ich fange ab Oktober meine Ausbildung an der PTA-Schule an und würde gerne wissen was man alles mitbringen muss an Material und wie viel Bücher man hat. Auch würde mich interessieren wie schwer die Ausbildung ist? Und kann man als ausgelernte PTA an einer PTA-Schule unterrichten? LG Mausipupsi

...zur Frage

Apotheker oder PTA?

Hallo, Ich bin zur Zeit in der 11. Klasse und bin wirklich unzufrieden mit meinem Schnitt der bei sage und schreibe 3,7 liegt. Allerdings hat dieser auch einen Grund - der Tod meiner Mutter. Ich habe mich schon immer für Chemie interessiert, vor allem für Arzneimittel, deswegen habe ich mir überlegt Apothekerin zu werden, das heißt natürlich ich muss ein Pharmaziestudium absolvieren, das leider einen NC von 1,3 mit sich bringt. Natürlich kann man mit zwei wartesemestern mit 1,7 und diversen anderen Verfahren rein kommen, aber die 1 sollte denke ich schon vor dem Schnitt stehen. Jetzt habe ich herausgefunden, dass es auch eine PTA Ausbildung gibt, bei der natürlich auch nur ein Realschulabschluss reicht. Nun frage ich mich was ich tun soll, sollte ich die Klasse wiederholen, da es wirklich einen triftigen Grund für mein Versagen hatte und versuchen ins Studium zu kommen oder lieber versuchen die 12. Klasse besser hinzubekommen und die PTA Ausbildung machen? Was meint ihr?

...zur Frage

PTA Ausbildung Erfahrung?

Wie ist die Ausbildung? Macht sie spaß und gefällt euch der Beruf immer noch? Sind die Prüfungen sehr schwer? Und wie viel verdient man nach der Ausbildung netto so im Schnitt? Diese Frage geht natürlich nur an PTA in Apotheken :-) Danke

...zur Frage

PTA Ausbildung sehr schwer?

Hi! Ist die PTA Ausbildung sehr schwer bzw macht sie Spaß?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?