Macht arbeit wirklich frei?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Puh, da stellt es mir gleich die Haare auf, wenn ich das lese..... 

Wenn's denn die richtige ist und man sie freiwillig ausüben darf.....  ;-))))

Dann wohl schon, denn ich finde, der Mensch will schon eine Beschäftigung haben und / oder sich ausdrücken.
Wenn es eine ist, die man mit Freude machen kann, dann macht sie frei von Pflicht, Langeweile, Sinnlosigkeit......

Hm, ob sie gleich Wunden heilt...., weiß nich...., aber ablenken wird sie dich wohl sicherlich.
Bestimmt auch zuversichtlicher machen.....
Ja gut, durch deinen Verdienst / Geld macht sie dich natürlich auch frei von anderen, weil du ja aus eigener Kraft und so....., aber nicht frei vom Arbeitgeber....

Freut mich für dich, dass du wieder mehr Lebensfreude haben kannst.  :-))

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

nicht frei aber sie hält dich beschäftigt und gefordert und diese beiden sachen können sehr befriedigend sein. wenn du nicht grad irgendwas erlebt hast  und einfach nur "in nem loch" wars weil du keine arbeit oder so gefunden hast dann bin ich mir ziemlich sicher das du "geheilt" bist :D

bei anderen psychischen problemen wirkt sowas meist nur verdrängend aber es kann halt wieder hochkommen wenn  man es nicht richtg verarbeitet hat

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Arbeit macht frei. Ist dir klar, dass das heute nicht mehr benutzt wird, da es über den Eingängen von Konzentrationslagern hing?

Ich denke Beschäftigung hilft von Problemen abzuschalten. Wenn man nichts tut, denkt man zuviel nach und verrennt sich oft in unnütze Gedanken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ichweisnetwas
22.06.2016, 16:12

oh das war keine absicht. Daran hab ich grad überhaupt nicht gedacht bei der fragestellung

0

Ja du hast einen geregelten Tagesablauf ,verdienst dein eigenes Geld ,das ist doch prima ,mach weiter so.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?