Machst du wenn du dich in der Bundeswehr 2 Jahre wegen eines Sportes verpflichtest auch einen Waffenschein also gehört mit zur Grundausbildung oder nicht?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Du wirst in der Grundausbildung an der Waffe (G36 und P8) ausgebildet. Du machst aber keinen Waffenschein!! Und du darfst da nur eine Waffe tragen, wenn es befohlen bzw Aufgabe ist diese zu tragen. Z.B. Wache, Patroullie oder Biwak.

Eventuell macht man nach der AGA auch Erweiterte Grundausbdung. Da ist auch Granatentraining, Ausbildung am MG3 und Ausbildung am der Panzerfaust.

Kurz: Nein du bist nicht berechtigt da eine Waffe frei zu führen. Außer es ist befohlen worden.

Dein Truppenausweis berechtigt dich im Dienst Waffen zu führen, nicht mehr, nicht weniger.

Wenn du in der Bundeswehr bist - auch als Sportsoldat - wirst du auch an der Waffe ausgebildet, das ist Teil der Grundausbildung. Während der Bundeswehrzeit hast du dann auch die Erlaubnis, die Waffen zu führen und im Rahmen deines Dienstes einzusetzen. 

Mit einem Waffenschein hat das aber nix zu tun. Ein Waffenschein ist die Erlaubnis, Waffen zu führen bzw. zu besitzen. Den "macht" man nicht, sondern den beantragt man (z. B. als Jäger, Sportschütze usw.). 

Das ist ein ganz anderes Konzept als z. B. ein Führerschein. 

WilhelmWinter 28.06.2017, 22:56

Für den Besitz braucht man keinen Waffenschein, sondern eine Waffenbesitzkarte.

0
ZuumZuum 29.06.2017, 08:28

Der Waffenschein berechtigt NUR zum Führen und nicht zum Besitz.

0
DrCyanide3 29.06.2017, 11:25

Und als Jäger oder Sportschütze bekommt man keinen WaffenSCHEIN.

0
einJaeger 06.07.2017, 23:08
@DrCyanide3

Wäre mir neu dass es ein Ausschlusskriterium ist wenn man Jäger oder Sportschütze ist und als besonders Gefährdete Person einen Waffenschein beantragt....

0

Nein, der zivile Waffenschein, den man im Übrigen nicht macht, sondern beantragen kann, hat rein gar nichts mit der militärischen Ausbildung zu tun.

Inhaltlich gesehen ja, du erhälst allerdings keine zivil nutzbare Bescheinigung.

ZuumZuum 29.06.2017, 08:31

Nein, auch inhaltlich gesehen nicht, der zivile Waffenschein berechtigt zum Führen von Schusswaffen die nach Vorgaben des Waffengesetzes besessen und erworben werden können. Militär und Polizei unterliegen NICHT dem Waffengesetz.

0
Hamburger02 29.06.2017, 10:06
@ZuumZuum

Das ist der formelle Teil.

Inhaltlich meint, man lernt mit einer Waffe umzugehen.

0

Was möchtest Du wissen?