Machen Videospiele dumm?

8 Antworten

Videospiele machen nicht dumm, aber wenn man Zeit mit ihnen verdaddelt statt etwas zu lesen, lernen oder sich normal zu beschäftigen, lernt man halt nichts dazu und tritt auf der Stelle. In dem Maße, in dem Du der Konsole Zeit gibst, hast Du sie nicht mehr für anderes.

Erwiesenermaßen schlägt das (wie auch dreiwöchige Strandurlaube, in denen man nur in der Sonne brät) sogar auf den IQ :-)

Videospiele machen nicht dumm, aber sie lenken ab. Statt zu lernen setzt man sich natürlich viel lieber an die Konsole, macht ja mehr Spaß. Oder man lernt während die Konsole in der Nähe ist und macht extra schnell und überfliegt alles nur ganz knapp um schnell wieder spielen zu können. Falls du in der Zeit also besonders viel gespielt hast, hast du vermutlich ganz besonders wenig gelernt. Wenn du nicht lernst schreibst du auch keine Einsen. Ohne Fleiß kein Preis :)

Ganz in Gegenteil. Durch Videospiele wird sogar das Hirn trainiert und bleibt in Bewegung. Zumindest mehr als bei anderen Freizeitbeschäftigungen wie Fernsehen oder Sport zum Beispiel.

Was möchtest Du wissen?