Machen sich Jedi und Sith aus dem jeweiligen Charakter eines mitgliedes oder dessen persönliche Erlebnisse im Leben aus?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Sind wohl verschiedene Punkte, die reinspielen.

Man muss auch die andere Seite betrachten: für einen Sith, stehen die Jedi unter anderem für Begrenzung, Feigheit und Ängstlichkeit. Sith sein, bedeutet Freiheit und seine Kräfte zieht man aus den Emotionen.

Dazu bedenkt man, wie Sith und Jedi jeweils rekrutiert werden.

Jedi werden als Kinder von den Familien geholt. Der mögliche Sith wird versklavt oder verfällt der Verführung.

Im Endeffekt, haben beide (Anfangs) nicht wirklich eine Wahl.

Die Jedi haben ein Verzeichniss in dem sie alle Kinder die empfindlich für die Macht sind aufgelistet haben. Daraus rekrutieren sie dann. Wie das bei den Sith ist weiß ich aber nicht 

Nein, beides ist zu gleichen Teilen möglich. Darth Vader war jemand, der aus Schicksal zu den Sith wechselte. Jedoch gab es auch Menschen die schon seit Geburt böse und überaus mächtig waren, wie z.B. Dart Vitiate.

Kommentar von Thelostboy342
11.03.2016, 15:17

Hast du etwas das Buch Revan gelesen?^^
Ich bin erleichtert dass es immernoch andere gibt die ein großes Star Wars-Wissen gesitzen ;)

0
Kommentar von sepki
12.03.2016, 02:45

Bisschen was über Revan wissen, kann nicht schaden.

War Jedi, dann Sith und schlussendlich wieder Jedi.

Hat bissl was mitgemacht.

Buch Revan und Spiel Kotor sind Top!

0

Was möchtest Du wissen?