Machen schwere Kindheitstraumata intelligenter?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ich glaube, dass man das nicht verallgemeinern kann.

Es verändert Menschen, ja. Viele Menschen flüchten sich in etwas, wenn sie ein Trauma erlitten haben und hilflos sind. Wenn ein Kind zu Hause geschlagen wird, würde es sich so eventuell in die Schulaufgaben stürzen und viel lernen, um sich mit der Misshandlung nicht auseinander setzen zu müssen. Es geht dann hierbei darum, das Bewusstsein zu beschäftigen. Das geht im Grunde aber mit allem. Nicht wenige verlieren sich dann in Drogen oder Alkohol (wenn sie rankommen), im Zocken oder eben im Lernen.

Letzteres würde dann natürlich schon dafür sprechen, dass diese Menschen dann intelligenter sind als andere, da sie sich ins Lernen geflüchtet haben. Kinder, die ein ähnliches Traumata erfahren haben und sich hingegen ins Zocken oder Drogen geflüchtet haben, würde ich jetzt nicht als intelligenter bezeichnen.

Es kommt also sehr auf die Umstände an, in denen das Kind unter Einfluss von Misshandlung gelebt hat.

Aber das ist nur meine Meinung..

LG
Noeru

Kommentar von iTiSmaGiC
17.08.2016, 13:39

Intelligente nehmen häufig Drogen und Zocken. :-) Und Lernen macht nicht zwingend intelligenter, oder jedenfalls nicht so sehr. Ich meinte nicht Bildung sondern Intelligenz.

0

Daß Intelligenz nicht unbedingt etwas damit zu tun hat!

auch solche Menschen können psychisch krank werden, wenn sie es nicht verarbeitet haben!

Kommentar von iTiSmaGiC
17.08.2016, 13:42

Finde ich eigentlich einleuchtend. Trotzdem kommt es mir so vor, als wären solche Menschen meist intelligent...

0

da besteht kein Zusammenhang. Zumindest nicht direkt

Beispiel

Ein Mädchen wird regelmäßig vom Vater misshandelt. Meist sind solche Menschen Teil der Unterschicht.

Um diesen zu entfliehen will man eben die Unterschicht verlassen. Dafür braucht man Schulnoten. Selbst wenns im unbewussten ist.

Aber durch Traumata an sich wird man nicht intelligenter

Kommentar von iTiSmaGiC
17.08.2016, 13:41

Meinst Du, das Mädchen will dann wirklich (bewusst oder unbewusst) der Unterschicht entfliehen? Es könnte sich ja auch so vom Vater trennen, ohne Schichtwechsel. Aber es gibt sicher so Fälle, wo jemand ehrgeizig wird und auch wirklich was erreicht karierremässig.

0

Was möchtest Du wissen?