Machen Gaming Stühle irgendeinen Sinn außer vom Aussehen her?

11 Antworten

Gaming-Stühle sind Bürostühle, sehen eben nur meist besser und/oder auffälliger aus. Habe mir erst neulich den SGS2 von Sharkoon für unter 150€ gegönnt im Angebot, Straßenpreis liegt bei ca. 180€ und der Stuhl hat alles, was ich brauche. Nacken- und Rückenkissen, große und bequeme Sitzfläche, Armlehnen und komplett verstellbare Komponenten samt Wippfunktion. Hatte vorher nur so einen Billigstuhl, der nicht einmal Armlehnen hatte und besser als der ist mein neuer allemal :'D

Ein vernünftiger Bürostuhl ist vollkommen ausreichend, beziehungsweise so ziemlich das Beste, was du bekommen kannst. Der Stuhl muss nämlich nur eine Sache können: Eine anständige Sitzgelegenheit bieten. Und genau da hilft dir es dir nichts, wenn das Wort "Gaming" einfach noch mit draufgeklatscht wird. Ein guter Bürostuhl hat dementsprechend immer das bessere Preisleistungsverhältnis.

Am besten einfach mal in ein Möbelgeschäft gehen und sich da beraten lassen. Da kannst du dann auch selbst testen, wie es sich auf den Stühlen sitzt.

Die meisten "Gamingstühle" haben mit Ergonomie nichts am Hut. Sie rangieren von der Qualität her auf dem gleichen Niveau wie die "Chefsessel" vom Lebensmitteldiscounter.

Ein ergonomischer Bürostuhl mit vernünftiger Belüftung von Sitzfläche und Rücken sowie mehreren Einstellmöglichkeiten gibt deutlich mehr her - und kostet häufig weniger als ein "Gamingstuhl".

Der Hype funktioniert eben gut. Genauso wie bei "Gamingtastaturen" und "Gamingmäusen". Der größte Teil ist einfach nur gut vermarkteter, überteuerter Mist.

Mal als Negativbeispiel: "Miweba Elite Honor Gaming-Stuhl".

Die Rückenlehne ist nicht einstellbar, Kunstleder (läd schön zum Schwitzen ein), keine Lendenwirbelstütze und auch sonst wenig auf den jeweiligen Nutzer einstellbar. Aber er soll über 200 Euro kosten.

Optik? Ja, sieht eben aus wie ein für seinen Zweck entwickelter Sitz aus dem Motorsport. Mit einem großen Unterschied: Da hat die Form und das die Rückenlehne nicht verstellbar ist einen Sinn: Der Sitz wird perfekt auf den Fahrer eingestellt und dann arretiert. Kein Verstellen möglich. Maximaler Schutz beim Fahren und im Falle eines Unfalls.

Was ist der größte Unfall der am PC passieren kann? Der Energydrink fällt um? ;)

Allgemeine Infos welche auch bei der Auswahl von einem "Gamingstuhl" angewendet werden sollten:

https://www.aeris.de/buerostuhl/

Die meisten Gaming Stühle dürfen sich nicht Bürodrehstuhl nennen weil sie nicht den Normen und Anforderungen entsprechen. Gaming-Stuhl ist ein Marketingbegriff. Billigste Komponenten und Materialien, einfache reparaturanfällige Konstruktionen, ergonomische Katastrophe undurchsichtige Produkt und Marktstrategie.

Sitzschalen (Seiten Stabilisierung? für Kurfenlagen) gerne mit Armlehen (unnötig und zusätzliche Bewegungseinschränkung) und billiges Kunstleder (Schwitzkiste) mit Verstellmöglichkeiten auch für maximale Liegepositionen in pupertärer Rennfahreroptik.

Nicht dazu geeignet stundenlang zu Zocken.

Offensichtlich missverstehen jugendliche Internet-Junkies das als Arbeitsgeräte.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Studium Innenarchitektur - Diplomthema: "Sitzen"

sind halt gemütlich und auch gut geeignet seinen rücken nicht durch zu nehmen wenn man mal mehr als nur 2-3 stunden am zocken ist. :D

Es ist halt sehr gut für die Haltung und ja... aussehen tun sie auch hammer haha :D

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Was möchtest Du wissen?