Machen Apotheken bei bestimmen Marken mehr Gewinn?

6 Antworten

Wenn es sich um ein verschreibungspflichtiges Medikament handelt, dann gibt es keine Firma, bei der die Apotheke einen Preisvorteil bei der Abgabe hat.

Woher die unterschiedlichen Aussagen stammen, kann ich mir nicht ganz erklären. Vielleicht hat Apotheke B einen anderen Großhändler, der noch Restposten auf Lager hat.

Klar, genauso wie dein Arzt, der scheinbar mit Firma X Verträge hat, diese bestimmten Medikamente anzubieten.

Bei so nem netten Nebenverdienst sagt doch keiner Nein.

Zumindest wenn es denselben Wirkstoff aufweist.

Über 90 % der Medikamente wird in Asien (China, Indien, Bangladesch) hergestellt. Und ebenfalls 90 % der Wirkstoffe in Europa hergestellten Präparat kommen auch aus Asien. Je höher der Verkaufspreis, desto höher ist auch der Gewinn.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung

Du bist doch sicher Kassenpatient. Dann bedank Dich bei Deiner Krankenkasse, weil die macht diese Rabattverträge, an die die Apotheke gebunden ist, es sei denn Dein Arzt hat das ausdrücklich angekreuzt.

Ich hab kein Problem mit meiner Krankenkasse, lies doch bitte den Text.

Ich will keine billige Ware von einem Apotheker, der mir auch das originale geben kann.

0

Apotheker A kann durchaus recht haben, trotzdem ist das Medikament in Dland erhältlich, er hat nur keine Lust sich drum zu kümmern

Was möchtest Du wissen?