Machen Antidepressiva nicht-depressive Menschen depressiv?

13 Antworten

Antidepressiva haben Nebenwirkungen, die durchaus bei Gesunden eine Depression befördern können, beispielsweise die Müdigkeit. Sedierende Anitdepressiva lassen dich sehr viel schlafen, das kann auch den Gesunden Menschen trübsinnig werden lassen. Antidepressiva sind oft ein letztes Mittel gegen Depressionen, weil sie auch gefährlich sein können. Warum sollte sich ein Mensch ohne Depression einem solchen Risiko aussetzen. Wer sagt, dass du keine Depression hast? Der Arzt, der die die Medis verordnet hat? Oder Dr.Google? Oder woher hast du Antidepressiva? Und vor allem: Welche?

Warum nimmst du dann ein Antidepressivum? Es ist möglich, dass bestimmte ADs depressiv machen können, aber das sind Ausnahmen. Vielleicht hast du keine Depression, weil du ein AD nimmst? Hattest du eine? In dem Fall sollte man das Medikament noch einige Monate weiterhin nehmen, auch wenn keine Beschwerden mehr da sind. Antidepressiva, vor allem die "klassischen" Medis, machen sehr müde, das ist belastend und kann die Laune ganz ordentlich in den Keller ziehen. Aber die sollte man auch nur nehmen, wenn eine Depression vorliegt, ganz ungefährlich für den Gesunden sind die nicht!

Nein, aber Medikamente ohne Not zu nehmen macht krank! Mit Antidepressiva manipulierst du deinen Hirnstoffwechsel und bringst ihn durcheinander. Das bleibt nicht ohne Folge. Statt Wirkung hast du nur Nebenwirkung. Und viele Antidepressiva haben sehr starke Nebenwirkungen, die einem Gesunden schon auch aufs Gemüt schlagen, weil manche Medis sehr müde machen. Was für den Patienten ein wünschenswerter Effekt ist, kann für den Gesunden ziemlich belastend sein.

Hat antidepressiva auch eine Wirkung auf nicht depressive menschen?

...zur Frage

Antidepressiva Frage...Ja oder Nein?

Ich habe schon seitdem mich meine Freundin verlassen hat fast jeden Tag SelSelbstmordgedanken.Heute stand ich am Bahnhof und hätte es fast getan-jedoch war der Zug zu langsam und ich habe es gelassen.Meine Ex hat hier VenlaFlaxin liegen gelassen.Würde es mir schaden wenn ich eine nehme und dann nie wieder?so zum testen?Es sind 75 mg.

...zur Frage

Kann es sein das ich durch Antidepressiva noch trauriger bin?

hallo ich nehme erst seit 6 Tagen Antidepressiva aber seitdem ich sie nehme schlafe ich nichts mehr also ich habe in 3 Tagen 4 Stunden geschlafen ich muss andauernd auf die Toilette und ich fühle mich schwach! Ich nehme sie wegen Ängste und auch Depressionen aber irgentwie habe ich das Gefühl das es schlimmer wird! Mir geht es viel schlechter und das nicht nur Körperlich! Ich weiss das man nach 6 Tagen noch nicht viel sagen kann aber das ist doch nicht normla oder? Danke schon mal:)

...zur Frage

Soll ich Antidepressiva nehmen? Hat das Risiken?

Mir (weiblich, 14) wurden letztens Depressionen diagnostiziert und mein Arzt hat mir ein Antidepressivum verschrieben, aber ich weiß nicht, ob ich das wirklich nehmen soll. Hat das Nebenwirkungen oder Risiken? Wenn ja, welche? Vielen Dank im Voraus für Antworten. :)

...zur Frage

Wer hat Erfahrungen mit Mirtazapin?

Nehme seit zwei Wochen Mirtazapin gegen Depressionen und Schlafstörungen. Die Depressionen haben sich seitdem verstärkt und es geht mir immer schlechter. Die erste Woche habe ich 15 mg genommen, da war ich nur noch müde. Danach habe ich die Dosis halbiert. Ich bin jetzt nicht mehr so müde, aber apathisch und depressiv. Wie geht oder ging es euch mit Mirtazapin. Bin für jede Antwort dankbar.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?