machen antibiotika müde, niedergeschlagen?

5 Antworten

Es gibt durchaus solche Medikamente, die dich schwächen.. wenn du extremst krank bist, wirst du dich auch nicht viel bewegen, also folglich deinen Kreislauf auch nicht sonderlich in Schwung bekommnen. Daher kann die Müdigkeit auch herrühren.

Die Nebenwirkungen können vielfältig sein und je sensibler dein Körper ist, desto mehr wirst du davon spüren. Ganz besonders betroffen ist meist der Verdauungstrakt. Wenn du deine Erkältung auf herkömmliche Weise angehst, sprich Ruhe, viel trinken, leichte Kost, kannst du sicher sein, sie nach ein paar Tagen überstanden zu haben. Mit Antibiotika hast noch länger was davon, wenn auch in etwas anderer Form... ;-) Ich persönlich habe dies komplett für mich gestrichen.

Tja, manche Ärzte sind schnell dabei, wenn es um das Verschreiben von Antibiotika geht. Oft ist es aber wirklich Quatsch, vor allem wenn keine Entzündung (Mandeln oder so vorliegt), denn es ist wahr, dass das Immunsystem drunter leidet. Der Magen übrigens auch. Man sollte daher, wenn man Antibiotika nimmt, gleichzeitig probiotische Yoghurts essen oder in Tablettenform einnehmen, damit wenigstens die Magenschleimhaut nicht zuviel strapaziert wird. Eine gute Alternative ist Propolis oder Echinacea bei einer Erkältung.

Richtig ist, dass bei Erkältungen (=Virusinfekt) viel zu viele Antibiotika verordnet werden, die ja gegen Viren gar nicht wirken können.

Falsch ist allerdings, dass das Immunsystem unter Antibiotika leidet oder die Magenschleimhaut "strapaziert" würde.

0
@Isartaucher

Hallo, das mit dem Immunsystem war vielleicht falsch ausgedrückt, man hätte das noch vertiefen müssen. Im Internet habe ich noch folgendes zur Darmflora gefunden (Ärzteblatt): Eine durchaus plausible Wirkung von probiotischen Joghurts könnte in einer Stabilisierung der Darmflora bestehen, die bei der Einnahme von Antibiotika häufig angegriffen wird, da diese Medikamente neben den Krankheitserregern auch harmlose Darmbakterien vernichten. Dies kann eine Vermehrung von pathogenen Keimen wie Clostridium difficile zur Folge haben. Eine Diarrhö ist deshalb eine häufige und gefürchtete Begleiterscheinung der Antibiotikatherapie. Vor allem bei älteren Menschen kann dies zu schweren Komplikationen führen. Siehe auch Wikipedia: Auch Antibiotika können eine Typ-C-Gastritis hervorrufen. ... Diese Faktoren zerstören die der Magenschleimhaut aufgelagerte schützende Schleimschicht ... Da nun etwa 80% des Immunsystems dem Darm zugeordnet werden ist es nach/während der Einnahme von Antibiotika eben so wichtig, dass man die Darmflora wieder aufbaut.

0

Blasenentzündung was hilft? Wie kriegt man auf Dauer keine mehr?

Hallo,

ich bin 18 Jahre alt und habe jetzt zum 6. mal Blasenentzündung und das innerhalb von einem Jahr. Ich möchte nicht immer Antibiotika nehmen und wollte deshalb mal fragen was ihr mir empfehlen könnt? Ich mache immer ein heisses Bad, trinke Blasen und Nieren tee(sehr viel) und nehme jetzt momentan das Medikament Cystinolakut. Habt ihr Erfahrung mit Blasenentzündung und was hat euch geholfen?

Danke schonmal :)

...zur Frage

Antibiotika ohne Grund eingenommen?

Ich war bisschen erkältet und mein Hals war verschleimt, habe öfters gehustet usw. der Arzt hat mir Antibiotika verschrieben. Ich weiß nicht, ob ich Sport machen darf oder nicht. Mir geht es gleich nach der 1. Einnahme besser und ich habe das Gefühl, dass es nicht nötig war Antibiotika zu nehmen, aber da ich jetzt angefangen habe, muss ich es zu Ende nehmen oder?

...zur Frage

Was kann alles passieren, wenn man zu viel Antibiotika als nötig nimmt?

Im Beipackzettel sind ja nur die Nebenwirkungen aufgezählt die bei normaler Nutzung auftreten können, was kann bei Antibiotika alles geschehen, wenn man zuviel davon nimmt?

...zur Frage

Doxycyclin 200 dosierung?

hallo alle zusammen,ich hab eine echt üble nebenhöhlenentzündung und nehme doxycyclin 200, jetzt sollte ich am ersten tag 2 tabletten davon nehmen und danach nur noch eine täglich, hab es aber geschafft am ersten tag nur eine zu nehmen... ist das schlimm? 

hoffe ihr könnt mir helfen,

viele grüße

luis

...zur Frage

Offene Fragen nach der Wurzelbehandlung?

Hallo Leute,

ich hatte heute ne Wurzelbehandlung und hätte noch ein paar Fragen:

  1. Lohnen sich Wurzelbehandlugnen überhaupt oder fallen Zähne, die keine Wurzel mehr haben, nach zwei-drei Jahren sowieso aus, weil sie ja quasi schon tot sind?
  2. Der Arzt hat mir Clindamycin 600 verschrieben. Ich habe im Internet gelesen, dass das ein sehr starkes Medikament ist, das zu starken Nebenwirkungen führen kann. Wäre es sehr unvernünftig, vielleicht ohne die Absprache meines Arztes immer nur die Hälfte einnehmen? Ich habe gerade einen neuen Job angefangen (ich bin Lehrer) und kann es mir eigentlich nicht leisten, während des Unterrichts Durchfall zu bekommen oder mal eben auf die Toilette zum Kotzen verschwinden zu müssen..
  3. Sollte ich oder bin ich möglicherweise sogar dazu verpflichtet, meinem Chef Bescheid zu sagen, dass ich starke Antibiotika nehme? Ich weiß ja nicht, wie ich auf das Medikament reagiere. Als ich das letzte Mal Antibiotika wegen einer Borreliose genommen habe, war ich nach jeder Tabletteneinnahme so fix und fertig, dass ich mich danach jedes Mal 2 Stunden hinlegen musste. (Ich weiß aber nicht mehr, was das für ein Medikament war).
  4. Ich bin gegen Penicilin allergisch. Ist Clindamycin irgendwie mit Penicilin verwandt, oder hat das eine nichts mit dem anderen zu tun?
  5. Wie verträgt sich Clindamycin mit Alkohol? Ist ein Bier am Abend tabu?
...zur Frage

Druchfall, Übelkeit, Hitzewallungen, Müdigkeit?

Hallo...

Ich bin w, 25...

Ich habe eine Infektion und muss antibotika nehmen. Mir ist seit Tagen Schlecht, Müde und mir is fast immer warm.

Hat das damit was zutun?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?