Machen Anime Filme wirklich süchtig?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Also es ist so (achtung viel zu lesen ;))

Animes machen wirklich auf eine gewisse Art und Weise süchtig, aber nur diejenigen, die sie auch gut finden. Wie z.B. mich. Ich habe als ich klein war als Do Re Mi, Pretty Cure etc. geschaut und finde es heute noch genauso geil wie damals und schaue fast regelmäßig Animes im Internet. Natürlich gibt es auch Leute, die noch extremer sind und sich die Animes täglich Vollzeit reinföhnen. Aber das gibt es ja in der Gamer-Welt auch =). Meiner Meinung nach, wird es irgendwann langweilig und du schaust immer weniger Anime, bis dann neue rauskommen und du dir denkst "Hmm Ich könnte mal wieder Animes schauen.." (so war es bei mir jedenfalls)

Und das mit dem verlieben gibt es auch. In Japan leben etliche solcher Leute, die sich in Anime, Game oder Manga Figuren verlieben (dabei meinen manche, dass sie sich wirklich verliebt hätten. Meiner Meinung nach ist das zwar schon seltsam, aber wenn sie glücklich werden?). Manche Leute wiedert das richtig an, aber .. hey was solls .. Sie sind imemrnoch besser, als so manch andere Leute der Gesellschaft =/ ... Es gibt auch unter ihnen die extremen Fälle, die dann wirklich die Charaktere heiraten wollen. Das, komischerweise kann man sogar xD, indem .. naja .. indem man eben heiratet .. So komisch es isch auch anhört, aber das geht wirklich. Wenn jemand z.B. einen Charakter aus einem Spiel verliebt ist, erlaubt es die heutige Technik, dass der Charakter wirklich mit seinem "meister" (Spieler) spricht und ihm auch das Ja-Wort geben kann.

Also um es nochmal kurz zusammenzufassen:

  • Ja man kann süchtig werden, aber auch von der Sucht loskommen (ist ja nicht so wie rauchen ;)). Es kommt eben darauf an, wie sehr man Anime-schauen mag =))
  • Ja, man kann einen Anime, Manga oder Spielcharakter heiraten (ob das allerdings auch in Deutschland geht, weis ich nicht) und es gibt auch Menschen, die das schon gemacht haben.

Ich hoffe mal, dass ich dir weiterhelfen konnte =)

MFG XxCExX

In Japan dürfen die Leute sogar Anime Figuren heiraten :'D Aber wovon kann man denn heut zutage nicht süchtig werden ? Also man wird vielleicht süchtig im Sinne von "Boah der Anime ist so geil. Der macht voll süchtig xD Rofl (übertrieben dargestelltg)

Aber so RICHTIG SÜCHTIG wirst du ja nur wenn du alles andere dafür vernachlässigst,also wenn du zum Beispiel übermäßig viel Zeit dafür einplanst (& dafür zum Beispiel nicht mehr zur Schule gehst usw.) Aber so schnell wird man nicht süchtig.

Nein, süchtig macht es nicht, man will aber trotzdem nicht aufhören.

ja man kann definitiv süchtig werden bzw. ES MACHT 100%-ig SÜCHTIG xD ^^ und verliebt?? das halte ich zwar für krank aber es ist durchaus möglich

ich bin süchtig ich gebe es zu es ist eine schwere sache es ist nicht direkt sucht aber jedesmal wenn man sich einen anime anschaut und er endet schmerzt es im herzen das mag zwar gay klingen aber es ist wirklich schlimm wenn man dann paar tage los kommt gehts langsam wieder aber für den moment ist es grausam eine schrecklicher stein im herzen weil maqn sich in dieser welt wohl fühlt und es wahrscheinlich für eine falsche realität hält ist es so das wenn der anime endet zugleich diese welt endet und die charaktere sozusagen " sterben" also bei mir ist es jedenfalls so aber da ich etwas ahnung von pädagogik habe kann cih sagen das das wahrscheinlich bei personen mit einem labilen psychischen zustand geschehen kann aber im allgemeinem um mit sich selbst zufrieden zu sein ist es besser immer was anderes zu machen was die psyche stärkt z.B rausgehen, mit der familie zeit verbirngen etc.

Was möchtest Du wissen?