Mache mir Vorwürfe wegen Tod meines Meerschweinchens!?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

erst einmal mein Beileid,

mach dich nicht so fertig ich weis das es sehr schwer ist für dich, ich kann es nachvollziehen, leider hatte ich zwei mal ein ähnliches Problem, voriges Jahr da hatte ich noch Meerschweinchen, das erst starb es ist wohl erstickt genau an dem Tag wo ich mit meinen Enkelkindern unterwegs war, ich kam am Abend nach Hause und es ging ihr nicht gut, der nächste Tierarzt war 15 Kilometer entfernt und ich fuhr nicht hin, am nächsten Tag war sie verstorben, ich machte mir Vorwürfe 1. weil ich mit meinen Enkelkindern unterwegs war weil wenn nicht hätte ich am Tage gehen können und 2. weil ich an dem Tag kein Auto hatte um mit ihr zum Arzt zu fahren,

das zweite Meerschweinchen starb auch völlig unvorbereitet früh war sie qietsch vergnügt, ich musste leider zu einen langen Arzttermin und als ich nach Hause kam lag sie in der Hütte ich dachte sie sei beleidigt, aber als sie früh nicht zum Frühstück raus kam machte ich mir Sorgen, ich ging zum tierarzt und der untersuchte sie und sie war gesund sie bekam eine Spritze und ich ging heim, und am Abend war sie tot, meine Vorwürfe waren diese das ich ihr eine Wärmekissen in den Käfig rein lag, wie du siehst jeder kann mal vor diesem Problem stehen

Ersteinmal mein Beileid! Und nein du bist nicht schuld daran das sie gestorben ist. Irgendwann stirbt jeder einmal egal wie hart es klingt. Meine verstorbenen Meeris waren auch alle (bis auf 2) morgens bzw. abends noch putz munter und ein paar stunden später habe ich sie dann tod im Gehege gefunden OHNE irgendwelche Anzeichen das es ihnen vorher schlecht ging (sogar beim wöchentlichen Check-Up war immer alles ok). Du hättest also nicht viel machen können, auch wenn du direkt daneben gestanden hättest. Habe selbst 2 Tiere im Todeskampf im Gehege gefunden und außer die erlösende Spritze beim Tierarzt geben zu lassen war da auch nichts mehr zu machen (und einer davon war am vorabend noch putz munter und hat sich futter aus der hand geholt und nach mehr gebettelt).

So ist das leben nun einmal und damit musst du lernen umzugehen, denn das kann dir bei jedem deiner noch verbliebenen Schweinchen (und denen die evtl. noch kommen) genauso passieren. Und mir persönlich ist es sogar lieber wenn sie einfach in der Gruppe einschlafen, als das ich sie im todeskampf zum tierarzt schleppen muss (was ich aber tue wenn es sein muss da sie sich nicht quälen sollen!).

Ich mach mir jetzt schon Gedanken um das Vererben meiner Landschildkröten,du dir Vorwürfe um den Tod deines Meerschweinchens. Wie das Leben so spielt. Ich weiß nicht um die Lebensdauer von Meerschweinchen Bescheid,Kaninchen-,Wildkaninchen leben um die 7 Jahre,das Kaninchen meiner Schwester damals war quitschfidel,lief herum bis es einfach tot umfiel. War schon älter. So ist es bei deinem Tier bestimmt auch ergangen und du kannst nicht immer bei ihm sein. Mach dir keine Gedanken mehr,es ist schlimmer wenn ein Tier in deinen Händen stirbt. Du hast keine Schuld. Alles wird gut.....

Du kannst sie nicht rund um die Uhr bewachen und versorgen. Und selbst wenn du es taetest,  sterben sie, wenn ihre Zeit abgelaufen ist

Genau das gleiche ist mir auch mal passiert, du hättest es wahrscheinlich nicht verhindern können mach die keine Vorwürfe ♡
tut mir echt leid für dich ..
LG. Lina

Ich glaube, sie starb nicht weil du baden gegangen bist. Hättest du ihr helfen können, wenn du geschlafen hättest? Beerdige sie in deinem Garten und so ist sie nicht ganz weg =>> Das Beste, was du machen kannst.

Was möchtest Du wissen?