Mache mir Sorgen um meinen sohn?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

https://www.nummergegenkummer.de/cms/website.php

Bitte bespreche Dich da. Und versuche Kontakt in der Nachbarschaft der Mutter des Kindes aufzubauen. Nachbarn bekommen Viel mit. Es gibt durchaus erwachsene Menschen die bereit sind als Zeugen für nicht nur dieses Kind zu sprechen denn das andere Kind scheint ja Verhaltensauffälligkeiten zu zeigen. Diese werden dann spätestens in der Schule nicht mehr unter den Teppich gekehrt werden können. 

Du findest online manches Forum für Eltern. Da mag dann mamaweb stehen oder so, Väter sind da aber durchaus sehr willkommen. Lasse Dich also nicht von den Namen aufhalten. Auf youtube findest Du dann einige sehr gute Kanäle zu Kindererziehung wenn Du mal ein wenig die Suchfunktion da nutzt. Einige sind von Fachmenschen für Eltern gemacht. 

Du bist also anerkannter Vater. Damit hast Du zu 50% so lange Fürsorge- und ErziehungsPFLICHT dem Kind gegenüber bis ein Familiengericht anders entscheidet. Jugendämter haben andere Aufgaben. Diese findest Du bei Wikipedia beschrieben suchst Du nach dem Amt. Öffne da bitte auch alle Links.

Bitte achte darauf ob Dein Kind mit blauen Flecken bei Dir abgeliefert wird. Sollte es der Fall sein so wähle so bald als möglich 

116 111

Es ist die europaweite Telefonnummer wenn es um Gewalt an Minderjährigen geht. Sie funktioniert ohne Vorwahl und ist kostenlos. Die Menschen dort können auch einem Jugendamt Beine machen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde dennoch selbst mal Verbindung mit Denen aufnehmen, oder einfach mal mit Kind vorbeischauen. Vielleicht haben die Sachverständige, die anhand des Verhaltens bzw. des Entwicklungsstand des Kindes beurteilen können, dass was an deinen Schilderungen dran ist. Oder du gehst zu einem Kinderpsychologen und lässt es dir schriftlich geben, dass hier was gemacht werden muss. Viel Glück und vor Allem Erfolg.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei Kindererziehung gehen die Meinungen auseinander. Du kannst nichts machen, solange das Kindeswohl nicht gefährdet wird.

Wenn du das Umgangsrecht Besuchsrecht mit ihm hast, kannst du ja in der Form auch erzieherisch einwirken. Übrigens ist es in dem Alter ganz normal, daß mit Vergnügen Schränke ausgeräumt werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?