Mache mir immerzu Gedanken über alles, bin ich anders?

11 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das ist das Alter. Dann ist das so. Das ist die erste Sinnkrise des Lebens, die du da hast.

Mach dir nicht so viel Kopf!

Ich glaube, du denkst einfach viel zu viel. Das geht bei dir wohl schon holter-polter im Kopf. Das tut dir aber gar nicht gut, und das merkst du ja schon selbst.

Dann scheinst du mir auch ein Perfektionist zu sein. Du grübelst jetzt schon über Dinge, die möglicherweise passieren könnten. Zu viel mit Wahrscheinlichkeitsrechnung befasst? Mach mal locker. Lass doch mal Fünfe gerade sein. Es muss im Leben nicht alles auf Gramm und Millimeter perfekt sein. Nerv dich nicht selbst mit Perfektionismus, wo er gar nicht nötig tut.

Deine Unterhaltungen drehen sich zur Zeit wohl nur noch um Probleme, sorgen, Einsamkeit, Krankheiten. Das aber bekommt dir nicht. Mach lieber einen Jogginglauf durch einen Wald, geh an die Luft. Sieh dich mal genau um, die Welt ist doch größer als deine vier Wände.

Du solltest wirklich üben gaaaaar niiiichts zu denken. Also nicht irgendwo sitzen, stehen, liegen und sinnieren, damit läufst du nur im Kreis. Mach mal locker!

Mein Tipp: Such dir ein ganz neues Hobby. Was du machst, spielt keine große Rolle. Mach etwas, das eine neue Herausforderung ist, die dich nicht überfordert. Nachbars Hund ausführen kann genau so gut sein wie Stricken oder Basteln. Es sollte etwas sein, das dir liegt. Und darauf konzentrierst du dich.

Und dann musst du Abstand bekommen, raus aus dem bisherigen. Jetzt drehst du dich im Kreis. Eigentlich willst du das nicht, tust es aber doch. Sag doch STOPP und lauf mal im Sechseck ;-) Klingt blöd, aber mach was anderes als bisher immer.

Diese Überlegung hilft weiter und hinaus:

Man hat es immer so, wie man es haben will. Will man es anders haben, dann muss man etwas ändern.

Also einmal nachdenken:

  • was muss ich tatsächlich ändern
  • wie will ich es tatsächlich ändern
  • was könnte ich noch ändern
  • was kann ich nicht ändern
  • was kann so bleiben

Dann kann man daran gehen und Schritt für Schritt seine Situation ändern. Vielleicht muss man erst üben, aber das ist der Weg hinaus.

Es gibt eben unterschiedliche Typen Menschen und nicht jedem fällt es leicht auf andere zuzugehen und manche machen sich eben viele Gedanken. Ich selber gehöre zu dieser Gattung aber du wirst sehen dass es dir wenn du älter wirst und positive Erfahrungen sammelst zunehmend leichter fallen wird über deinen Schatten zu springen, auch wenn man sich nie um 180 Grad ändern kann und gar keine Sorgen mehr machen kann. Das mit dem positiv denken kannst du aber jeden Tag aufs neue üben, denn diese negativen Gedanken sind auch nichts anderes als Gewohnheiten die sich zugegebenermaßen schwer, aber dafür mit einer gewissen Übung und in kleinen Schritten ändern lassen. LG :)

du scheinst sehr schlau zu sein, freu dich doch darüber :))! Nur weil manch andere nichts besseres zu tun haben als sich mit oberflächlichen dingen zu beschäftigen heißt das ja nicht dass du im negativen sinne anders bist, wie alle sind anders und das ist auch gut so! trotz allem brauchst du vor konversationen mit den anderen keine angst haben, es passiert schon nichts wirklich schlimmes,lass dich einfach fallen! Ich finde es aber gut und nicht negativ anders dass du dich effektiv beschäftigst!

Mach dir einfach nicht so einen Kopf darüber was andere dann denken könnten, und hey, ich mache mir auch immer zu viele gedanken um alles und alle ..Liebe Grüße

Wie kriegt man den Kopf frei? Ich habe immer zu viele Gedanken im Kopf .

Hei ich habe einfach immer so viele Gedanken im Kopf ich denke über alles ,wirklich über jede Kleinigkeit total viel nach . Ich denke auch über andere Leute nach ,die mir Leid tun oder allgemein über die Welt ,über mein Leben . Doch meistens sind es nur Sachen die mir halt passieren auch wenn sie total unwichtig und unbedeutend sind, oder Sachen die jemand sagt . Ich denke wirklich über alles zu viel nach , weswegen ich mich oft nicht auf die wesentlichen Sachen konzentrieren kann und weswegen ich auch oft nicht gut einschlafen kann. Ich frage mich ob es bei euch auch so ist das euer Kopf auch so voll ist von Gedanken und wie man die Gedanken einfach mal abstellen kann ,denn ich weiß nicht ,aber irgendwie fällt mir das oft total schwer. LG .

...zur Frage

Warum krieg ich oft Bauchkribbeln, wenn ich an Sachen denke?

Also ich krieg oft Bauchkribbeln wenn ich an Sachen denke wie z.b das ich mit einem Mädchen rum mache oder sie auf mit liegt und sie mich anguckt und mich küsst wiesl habe ich dieses verliebt sein gefühl?

...zur Frage

Das Gefühl anders zu sein und nicht in die Welt zu passen?

Ich habe manchmal das Gefühl anders zu sein. Aber nicht unbedingt im positiven Sinne, sondern eher im negativen. Ich kann das irgendwie nicht erklären... Ich denke mir immer, dass ich auf andere Menschen langweilig und unscheinbar wirke, weil ich eher introvertiert bin und nicht gerade selbstbewusst. Aber wenn die wüssten was in meinem Kopf so los ist... Ich denke so viel nach, über dies und jenes. Manchmal glaube ich, dass ich fast die einzige bin die sich solche Gedanken macht.

Ich mag auch keine oberflächlichen Gespräche, da klinke ich sofort aus. Ich liebe es über tiefgründige Sachen aller Art zu sprechen, nur leider fehlen mit die Leute dazu, die diese Leidenschaft mit mir teilen. Mir kommt es so vor als ob die ganze Welt so oberflächlich ist und das regt mich auf bzw. die Leute regen mich so auf! Deswegen bin ich auch meistens lieber alleine.

Manchmal denke ich selber, dass ich komisch bin. Einfach total nicht normal und ich mache mir langsam sorgen, dass ich irgend eine psychische Störung habe... Ich stehe mir so oft selbst im Weg und erreiche somit quasi nichts.

Wie kann ich das ändern? Klar, ich kann mich selber nicht von heute auf morgen ändern aber ich will einfach mit meinem Leben klar kommen...

...zur Frage

Tipps bei Problemen beim Anfahren?

ich bin zwar auch noch nicht sehr oft motorrad gefahren, allerdings habe ich immerzu probleme beim anfahren. mir stirbt der motor einfach zu oft ab. ich lasse oft die kupplung zum ende hin zu schnell los. habt ihr irgendwelche tipps?

...zur Frage

Ich mache mir zuviele gedanken!

Also ich bin sowieso ein mensch der sich schnell verletzt fühlt und naja seit 4 wochen bin ich glücklich mit meiner ersten freundin zusammen .. aber ich mache mir immer wieder gedanken .. über alles mögliche .. ich denke ihre gefühle für mich sind echt ... sie sagt mir ständig das sie mich liebt , aber trotzdem mache ich mir einfach zu viele gedanken wie das mit ihr und mit weiter gehen soll , auch weil es meine erste richtige beziehung ist .!? Rätschläge und tipps wären nett , danke schonmal im vorraus :)

...zur Frage

Ich will einfach im Moment mit niemandem so wirklich reden. was soll ich machen?

önen Guten Abend,

Ich bin 14. Jahre alt und gehe in die 8. Klasse. Ich bin sehr schüchtern und das wirkt sich auch manchmal auf meine Noten aus. Unser Physik und Chemie Lehrer kam auf die tolle Idee immer einzelne Schüler abzufragen und Noten darauf zu geben. Seine Arbeiten sind wirklich schwierig und er arbeitet nur mit Arbeitsblättern und die Arbeitsblätter erklären nicht mal das Thema.

Ich brauche eben immer ein bisschen mehr Übung bzw. einfach mal eine Erklärung um was es überhaupt geht. Ich bin schriftlich leider in beiden Fächern nicht sehr gut und jetzt nimmt der Lehrer jede Stunde mich dran bei der Abfrage. Heute wusste ich nicht alles, weil ich nicht vorbereitet war und das hat mich einfach so fertig gemacht, weil ich es eh nicht mag vor den anderen zu reden und ich mir immer Gedanken darüber mache was die anderen von mir denken.

Letzte Woche sollten wir in Ethik ein Rollenspiel vorführen und ich hatte so Panik. ich habe die ganze Zeit gezittert. Seit dem habe ich mich zurückgezogen und bin fast gar nicht mehr bei Whatsapp online oder so viel am Handy. Mit meinen Freundinnen und Freunden kann ich ganz normal reden, weil ich die Leute kenne und ich denen Vertraue.

Wenn ich was sagen soll dann fange ich immer an zu schwitzen und mache mir total viele Gedanken darüber was die anderen denken und dann läuft es doch fast immer gut.Wenn ich eine Aufgabe nicht verstehe traue ich mich nicht zu fragen, weil manche Lehrer einfach dann immer rummeckern, weil die Frage zu oft gestellt wurde oder was auch immer.Ich traue mich auch nicht an manchen Personen in der Schule vorbei zu laufen, weil ich mit denen schlechte Erfahrung gemacht habe. Ich fange auch immer fast an zu weinen, wenn ich was falsch gesagt habe oder es eben nicht wusste. Das ganze belastet mich auch und es gab auch eine Zeit wo ich Angst hatte in die Schule zu gehen aber das hat sich ein bisschen gelegt seit ich Freundinnen gefunden habe die mich so akzeptieren und nicht irgendwie beleidigt sind, weil ich keinen 1€ leihen kann. Normalerweise habe ich kein Problem damit jemandem Geld zu leihen aber, wenn ich merke, dass ich es nicht mehr zurückbekomme (was jetzt schon öfter vorgekommen ist) sehe ich es nicht mehr ein mich ausnutzen zu lassen. So ist es auch mit Stiften oder Blättern.

Ich traue mich auch außerhalb der Schule viele Sachen nicht zum Beispiel, wenn im Bus jemand neben mir sitzt mache ich mir schon 20 Stationen vor dem Aussteigen Gedanken darüber wie ich rauskommen soll und hoffe dass die Person neben mir vor mir aussteigt. Es ist in vielen Situationen so nur Zuhause nicht. Zuhause kann ich ganz anders sein und einfach viel aufgeweckter.

Was soll ich machen? Ich weiß einfach nicht wem ich das mal anvertrauen soll. Das ganze belastet mich schon sehr.

Danke für jede hilfreiche Antwort.

Schönen Abend noch.

Viele Grüße,

Charlotte

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?