Macbook pro/ vor und nachteil?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Das kommt darauf an, was du damit machen willst. Generell kannst du mit dem MacBook so ziemlich alles machen im Otto-Normal-Bereich. Das Macbook kommt mit dem Betriebssystem OS X, worüber du dich, inklusive der Möglichkeiten, hier informieren kannst: http://www.apple.com/de/osx/

Solltest du einen schlankeren Geldbeutel haben, rate ich vom Retina-Modell ab und würde das herkömmliche Pro oder das Air nehmen, die wurden zudem erst im Preis gesenkt.

Der größte Vor- als auch Nachteil ist wohl das Betriebssystem: Wohl einfacher zu bedienen als Windows 8, aber OSX unterstützt nur die wenigsten Programme, in der Hinsicht muss man oft Einschränkungen hinnehmen.

Andere echte Vorteile haben Macbooks nicht wirklich, da man ebenso leistungsstarke und haltbare Laptops auch bei anderen Herstellern für weitaus weniger Geld findet. Macbooks fangen auch erst ab 1200 Euro an, auch den Punkt solltest du nicht vergessen.

BioExorzist 11.06.2014, 19:36
  • Es gibt für alle gängigen Anwendungen auch unter OS X genügend Software! Wüsste nach 5 Jahren OS X nicht, was mir fehlen würde...
  • Genau genommen ist ein Mac sogar deutlich kompatibler als jeder normale Laptop. Da du neben OS X eben auch sämtliche Vorteile der anderen Systeme nutzen kannst ;)
  • Gleichwertige Laptops die ebenso wie ein MacBook ausgestattet sind, bekommst du bei der Konkurrenz nicht wirklich günstiger! Also nicht nur reine Hardware, sondern auch Bauform, Gewicht, Materialien, Akkulaufzeit, Service, etc.
  • MacBook's fangen bei 899 € an (und bei Resellern, teils noch günstiger).
1

Du kannst mit dem "Fallobst" alles machen,- was Apple zulässt und Kohle damit scheffeln kann. Deshalb lehne ich OS X dankend ab. Könntest Du mir schenken und noch´n Tausender drauflegen....

Völlig überteuert ( ab 1300,- "Huhn" für´n mickrigen 13 Zöller mit´ner Mittelklasse CPU? Weiha! ), zu wenig ( Mac ) Spiele, spiegelndes Display, RAM nicht austausch-/erweiterbar ( verlötet! ), schwaches Wireless-n, kein LAN Anschluß, nur 2 USB Ports, lediglich 1 Jahr Garantie - 3 Jahre incl. Telefonsupport ( Apple Care ) für "schlappe" 249,- € ???

Dafür aber schön flach, "Protzfaktor" hoch 10 und einen angefressen Apfel auf´m Deckel...

BioExorzist 11.06.2014, 19:39
  • Was lässt den Apple nicht zu unter OS X?
  • Schonmal die Premium-Laptops der anderen Firmen angesehen? Nein? Die sind auch nicht günstiger oder besser ausgestattet. Zudem ist Apple oft der erste, der neuste Hardware (z.b. Haswell) in ihren Geräten verbaut.

Naja, immer diese stupiden Stammtischparolen^^ Was will man da schon erwarten xD

2

Was willst du überhaupt mit dem Computer machen?

Was möchtest Du wissen?