MacBook Pro 2009 lohnt sich der Kauf noch?

7 Antworten

Kommt auf den Preis an, für so ne alte Gurke würd ich nicht mehr allzuviel geben, Leistungsmäßig schon recht veraltet, fraglich wie lange noch Updates kommen, zudem dürfte der Akku schon recht runtergeritten sein.

Aber als günstiges Zweitsystem, ggf. mit ner Linux-Distri wenn Support endet, würde ich es noch nehmen (wenn der Preis stimmt), als "Hauptsystem" aber nicht mehr.

Nein, ich würde es nicht kaufen. Das Macbook Pro 2009 hat noch eine mechanische HD, welche mit Yosemite schon sehr lahm ist. Etwas Perfomance kannst Du herausholen, wenn Du die HD mit einer SSD ersetzt und noch etwas RAM hinzufügst. Aber das sind Zusatzkosten für ein 6 Jahre altes Gerät ohne Garantie.

Ganz klar: Nein... Die Hardware in den Appleprodukten ist in den folgenden Jahren quasi generalüberholt worden... Heutige Software - vor allem im Video- und Grafikbereich - ist an bessere Ausstattung angepasst worden (JA Hater, AUCH bei WIndowscomputern) und läuft nicht mehr zufriedenstellend auf den alten MacBooks. Ruckeln, "Aufhängen" und weitere bekannte Nebenwirkungen sind da Alltag...

Du scheinst Mac/OSX zu bevorzugen, daher würde ich dir zum Kauf eines neuen MacBooks raten - auch, wenn diese teurer sind...

Was möchtest Du wissen?