MacBook oder normaler Laptop? was ist besser?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Das kann man so nicht bestimmen. Je nach Zweck ist beides gut. Ein MacBook sticht klar durch seinen Design, durch seiner guten Hardware und durch die lange 'Nutzbarkeit' des Notebooks hervor. Wie gesagt, es kommt drauf an, was du mit dem Laptop anstellen willst. Für die Uni und dem Allgemein-Gebrauch finde ich das MacBook Air einfach perfekt - sehr schnell, guter Akku und einfach super dünn/leicht - genial für die Uni!

Viel PC-Freunde werden Dir jetzt raten Geld zu sparen und Dir lieber für 500-600€ ein normales Notebook zu kaufen, weil Apple ja viel zu teuer ist... Die Wahrheit ist, dass die meisten, die das sagen, noch nie länger mit einem Mac gearbeitet haben. Ja, ein Mac ist teurer, aber auch deutlich benutzerfreundlicher und die Qualität stimmt. Geht mal irgendetwas schief, dann ist Apple recht kulant und versucht das Gerät schnell zu reparieren bzw. auszutauschen. Nicht umsonst wächst die Zahl der Apple-User...

Ich werde jetzt nicht auf jedes Modell einzeln eingehen und deshalb nur erst einmal die Vorteile nennen, die bei allen Modellen zutreffen:Ein Mac arbeitet bei einfachen Aufgaben wie Office, Internet u.ä. fast geräuschlos. Er verfügt über eine systemweite Rechtschreibkontrolle (ohne dass man dazu erst ein Programm installieren muss) und eine systemweite Textersetzung (Aut-Text bzw. Textersetzung).

Oft wiederkehrende Aufgaben kann man automatisieren (Automator).

Während die meisten (Windows-)Notebooks nach zwei Stunden am Ende ihrer Akku-Laufzeit sind, halten die mobilen Mac-Modelle wesentlich länger durch.

Die MBP-Modelle kommen mit einer Ausstattung, von denen viele "Billig-Notebook-Besitzer" nur träumen (TB, FW, EDR, BT, beleuchtete Tastatur, usw.).

Und auch wenn immer wieder gerne das Gegenteil behauptet wird (und ich in anderen Beiträgen diese auch schon widerlegt habe), steht Dir bei OSX eine ganze Menge Software zur Verfügung. Oftmals mehr als für Windows.

Bei OSX ist es bei vergleichbarer Speicherausstattung mit einem Windows-Notebook möglich, mit mehr laufenden Anwendungen zu arbeiten, als unter Windows, ohne dass der Rechner in die Knie geht.

Es entfallen aufwändige und oftmals zeitraubende Wartungsarbeiten (z.B. bereinigen, defragmentieren).

Du kannst schon mit den Bordmitteln von OSX (in Verbindung mit iLife) mehr machen, als mit einem Rechner mit "nacktem" Windows.

Und wenn Du doch mal ein Windows-Spiel ausführen möchtest, dann installierst Du Dir einfach zusätzlich Windows.

Auf jeden Fall MacBook. Am besten das Pro. (Das Air hat kein CD/DVD Laufwerk). Für den algemein Gebrauch erstklassig und die sind so schnell sogar die alten. Und Probleme mit Viren wirst du mit einem Apple Gerät nie haben. Windows wirkt/ist dagegen veraltet

Ich würde dir ein MacBook Pro empfehlen.

Auch wenn Macs auf den ersten Blick völlig überteuert erscheinen, so bekommt man doch für sein Geld hochqualitative Hard- und Software, die perfekt aufeinander abgestimmt ist und ein sehr viel angenehmeres Arbeiten als auf Windows ermöglicht. Zudem haben Macs einen hohen Wiederverkaufswert.

Mac OS X ist sicher, stabil und bietet einen Workflow, von dem jedes andere Betriebsystem nur träumen kann. Und wenn du mal Programme benötigst, die nur auf Windows laufen, so kannst du Windows mit Boot Camp oder einer virtuellen Maschine auf dem Mac laufen lassen. Einzelne Windows Programme kann man auch mit CrossOver Mac auf einem Mac betreiben.

Aber letztendlich ist alles eine Frage des Anspruchs, Geschmacks und nicht zuletzt auch des Geldbeutels.

Einmal Mac immer Mac

Also ich rate dir natürlich auch zu einem Mac. Es ist einfach einfacher. Ich habe das Pech auf Arbeit natürlich noch mit Windows zu arbeiten und es mach keinen Spass.Die Installation der Programme z.B. Win instl in tausend Ornder. Mac eine Datei, welche sich auch beliebig verschiebe lässt. Timemachine (Backup am Mac) einfach unschlagbar für gelöschte falsch bearbeitet dateien.Ob Air oder Pro???Na ja ein MacBook 13" ist die Preiswerteste Alternative und für Schule UNI und Surfen absolut genug. Willst Du mehr brauchst Du EVTL. mehr.Die zusätzlichen Programme, welche bereits incl. sind haben einfach eine wesentlich bessere Zusammenarbeit. Auch nachträglich inst. Programme passen oft besser ins Gesamtbild

Dave011 15.06.2011, 18:03

Ach so als Schüler Student bekommst du den Mac billiger

0

Bei Mac gibt es extra:

-iChat

-iMovie Ich finde ihn erlichgesagt besser weil er einfach..besser ist

Was möchtest Du wissen?