MacBook läuft instabil aber es laufen keine auffälligenProzesse im Hintergrund, was kann das sein?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Habe fallweise mit den Äpfeln zu tun und habe gelernt dass das normal ist sobald das Betriebssystem ein paar updates hat. Neue mit Originalsystem gehen echt gut.

Wenn ich bei einem Apple Kunden etwas machen muss das mit Internet oder intensiver Photo/ Viedeobearbeitung zu tun hat und eilig ist dann nehme ich einen Windowslaptop mit. 

Wenn ich fertig bin schicke ich die Daten zurück.

mein lehrer hat die neueste version des 15" macs mit der besten ausstattung. rate mal was passiert wenn er nur versucht einen clip in adobe premiere zu verschieben. die bunte semmel kommt und geht 3 minuten nicht weg. wer leistung will muss zu besserem greifen das weniger geld kostet

Ich bin mir sehr sicher, dass bei Deinem MacBook etwas mit der Festplatte nicht stimmt.

Gehe mal über "gehe zu" in den Dienstprogramm-Ordner. Da befindet sich das Festplatten-Dienstprogramm. Mit ihm überprüfe die Festplatte und lasse sie nötigenfalls reparieren. Dabei kannst Du sicher sein, dass Dir keine Daten verloren gehen. Danach sollte das MacBook eigentlich wieder gut und schnell laufen.

Kommentar von kuku27
26.07.2016, 08:51

Gratuliere. Du vermutest defekte Festplatte und garantierst keinen Datenverlust. Träumer. Jetzt weiß ich warum du einen Apfel hast.-

0
Kommentar von datari
27.07.2016, 16:40

Jop, danke für die kompetente Antwort!

0

10.8 auf einem 2009 MBP wird wohl etwas zu ressourcenhungrig sein.

Defekte Platte denke ich eher nicht.

Deutliche Entspannung (wirklich!) brachte bei mir der Einbau einer SSD anstelle der HDD. Time machine machen, HD wechseln, Time Machine wieder draufspielen. Geht quasi von selbst. SSD 500 GB gibts schon für 150 EUR.

(was brachte der Einsatz des Disk Utility?)

Was möchtest Du wissen?